Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Regionalschau Gleichstellungsbeauftragte Nadine Pasel: Das Wichtigste ist die Vernetzung
Thema Specials R Regionalschau Gleichstellungsbeauftragte Nadine Pasel: Das Wichtigste ist die Vernetzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 21.01.2020
Nadine Pasel kämpft für die Gleichstellung im Landkreis Schaumburg. Quelle: Luisa Wellenbrock
Anzeige
Landkreis

Im Büro von Nadine Pasel finden Menschen Rat, wenn sie im Beruf, im Privatleben oder bei der Freizeitgestaltung aufgrund ihres Geschlechts mit Nachteilen konfrontiert sind. Dies betreffe zwar hauptsächlich Frauen, inzwischen aber auch Männer, weiß die Gleichstellungsbeauftragte: „Zum Beispiel bei der Elternzeit.“

Vernetzung im Fokus

Pasel ist in der Kreisverwaltung und extern Ansprechpartnerin in Sachen Gleichstellung und arbeitet eng mit anderen Organisationen zusammen, die die Interessen von Frauen im Blick haben: dem Bündnis für Familie in Bückeburg, der Awo und dem Mädchen- und Frauenberatungszentrum Basta.

Anzeige

„Das Wichtigste ist die Vernetzung“, sagt Pasel. Schaumburg ist seit letztem Jahr Modellregion im Bereich der „Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf“. Das Übereinkommen zur Beseitigung von Diskriminierung der Frau, – abgekürzt „Frauenkonvention“ beziehungsweise CEDAW – gilt als ein Schwerpunkt der Arbeit im Amt. Das hat sich die Fachfrau als neues Symbol aufs Schild geschrieben. Gemeinsam mit dem „Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Schaumburg“ kämpfen Pasel sowie ihre Kolleginnen Janine Henke und Fatma Gellermann jeden Tag für die Rechte der Frauen.

Kontakt: Amt für Gleichstellung, Jahnstraße 20, 31655 Stadthagen, Telefon (0 57 21) 703 12 54. wel

Lesen Sie auch

Die Förderer und Sponsoren der Schaumburger Regionalschau 2020

Anzeige