Grippewelle ebbt langsam ab 

16.100 Grippefälle und 60 Grippetote in Niedersachsen

Hatschi: Die Grippewelle flacht langsam ab.

Hatschi: Die Grippewelle flacht langsam ab.

Hannover. Obwohl die heftige Grippewelle in Niedersachsen inzwischen stark abebbt, hat die Krankheit in dieser Saison bereits 60 Menschen das Leben gekostet. Das teilte das Landesgesundheitsamt am Dienstag in seinem wöchentlichen Grippebericht mit. Der Krankenstand sei inzwischen deutlich zurückgegangen, wie auch die Zahl der Neuerkrankungen. Seit Beginn der Grippe-Saison im Oktober wurden in Niedersachsen inzwischen rund 16.100 Fälle registriert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die vielen Krankheitsfälle hatten auch Auswirkungen auf das Zusammenleben in Hannover: Geschäfte schränkten Anfang März ihre Öffnungszeiten ein, kleine Betriebe schlossen.

Von dpa/saf

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen