Nato-Übung

Bundeswehr verschifft 10.000 Soldaten und 4000 Fahrzeuge

Gepanzerte Transportfahrzeuge der Bundeswehr stehen auf dem Gelände des Emder Hafens und warten auf die Verladung auf ein RoRo-Schiff.

Gepanzerte Transportfahrzeuge der Bundeswehr stehen auf dem Gelände des Emder Hafens und warten auf die Verladung auf ein RoRo-Schiff.

Emden. Vom Emder Hafen aus verschifft die Bundeswehr für eine große Nato-Übung in Norwegen bis Mitte Oktober fast 10.000 Soldaten und über 4000 Fahrzeuge. Eines der insgesamt 13 Schiffe, die für den Transport nach Fredrikstad aufbrechen, wurde am Sonntag mit rund 300 Fahrzeugen und 95 Containern beladen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die größte Nato-Übung seit 2002, an der alle 29 Nato-Staaten sowie Schweden und Finnland beteiligt sind, wird vom 25. Oktober bis 7. November organisiert. Die Übung dient dem Ziel, die rasche Fähigkeit zum Reagieren auf Krisen und die Mobilität der Truppen zu trainieren. Deutschland stellt nach den USA den zweitgrößten Teil der Manöverteilnehmer. Der Großteil kommt aus Niedersachsen.

Von jos/dpa/RND

Mehr aus Der Norden

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken