Wandern, sonnen, Kanu fahren

Die Ausflugsziele lohnen sich am Pfingstwochenende

Wer ein Zimmer an der Küste sucht, muss flexibel sein: An den Nordseestränden wird es am Pfingstwochenende voll. Für Spontanurlauber bietet sich zum Beispiel die Lüneburger Heide an mit einem Abstecher zu den Hei(de)land Games (v. l.).

Besucher gehen am 7.5.2017 an der Rappbode-Talsperre bei Rübeland (Sachsen-Anhalt) über die neu eröffnete lange Seilhängebrücke. Die Brücke soll nach Angaben des Betreibers mit 458 Metern die längste Fußgänger-Seilhängebrücke der Welt sein. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/ZB +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

Hannover. Pfingsten ist für viele Niedersachsen Reisezeit: sei es für einen Kurzurlaub an die Küste oder in den Harz, sei es für Tagesausflüge in die nähere Umgebung. Aber lohnt sich eine Reise auch für Kurzentschlossene? Und wo sind noch Zimmer frei? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum langen Wochenende.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wo sind noch Zimmer für einen spontanen Kurzurlaub frei?

Auf den ostfriesischen Inseln sind ebenso fast alle Wohnungen und Hotelzimmer belegt wie an der Nordseeküste auf dem Festland. Auch die Nachfrage nach Campingplätzen ist recht hoch, meldet das Tourismusmarketing Niedersachsen. Wer noch ein Zimmer ergattern will, muss flexibel sein und bereit, Abstriche zu machen. Etwas entspannter ist die Lage im Inland: Im Alten Land, in der Region Mittelweser, in Hameln, Braunschweig oder Celle gibt es noch freie Zimmer. Auch im Emsland sind Hotelzimmer oder Ferienwohnungen verfügbar. Im Harz hingegen sind etliche Unterkünfte ausgebucht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lohnt sich die Fahrt ans Meer dann noch?

Auch wenn Zimmer inzwischen knapp sind, gibt es viele Möglichkeiten, die Küste zu besuchen - zum Beispiel bei einem Tagesausflug. In Norddeich tummeln sich von Freitag bis Montag Oldtimer und Weinliebhaber bei der „FineTime am Meer“, auf Norderney wird im selben Zeitraum beim White-Sands-Festival 20-jähriges Jubiläum gefeiert - mit Sport in Sand und Wasser und anschließender Party am Strand. Die Fähren legen regelmäßig ab, nach Langeoog fahren zum Beispiel Sonderfähren zusätzlich zum Normalbetrieb. Hier lohnt sich ein Blick auf die Fahrpläne. Zu spät sollte die Reise aber nicht angetreten werden, weil auf den Straßen einiges los sein wird.

Was gibt es abseits von Harz und Küste zu erleben?

Einiges, zum Beispiel in Braunschweig. Dort führen Schmiedemeister, Musikanten und Darsteller die Besucher auf dem mittelalterlichen Pfingstmarkt von Sonnabend bis Montag in die vergangene Epoche. Klassische Musik und ein Picknick in familiärer Atmosphäre gibt es am Pfingstmontag im Bürgerpark. Etwas beschwingter geht es von Freitag bis Montag bei der Jazztime in Hildesheim zu, die seit 1979 Musiker auf den Marktplatz und vor das Theater für Niedersachsen lockt. Theater zum Anfassen gibt es derweil in Holzminden: Hier kommen alle zwei Jahre Schauspieler zum Straßentheater-Festival, so auch in diesem Jahr von Freitag bis Sonntag. 14 Künstlergruppen aus neun Ländern unterhalten knapp 40 000 Besucher in den Straßen. Und in Hermannsburg am Rande der Lüneburger Heide messen sich Wettkämpfer von Freitag bis Sonntag bei den Internationalen Hei(de)land Games in alten schottischen Disziplinen, zum Beispiel dem Baumstammweitwurf.

Und wenn ich mich bewegen möchte?

Gelegenheit dazu gibt es zum Beispiel beim Wassersport auf dem Zwischenahner Meer bei Oldenburg oder bei einer Kanutour auf Weser, Aller, Leine, Hunte oder Hase. Eine Auswahl gibt es im Internet auf www.reiseland-niedersachsen.de/kanu. Dort sind auch Ansprechpartner aufgelistet. Auch für Fahrradfahrer gibt es attraktive Routen, etwa den Allerradweg oder einige Strecken durch die Lüneburger Heide. Presse-Koordinator Herbert Euler von der Lüneburger Heide GmbH empfiehlt zudem, die Wanderschuhe einzupacken: Auf der Drei-Gipfel-Tour könne man vom Wilseder Berg bei Bispingen bis nach Hamburg schauen. Das Heidekraut unter den nackten Füßen könnten Besucher im Barfußpark Egestorf spüren. Etwas höher hinaus geht es für gewöhnlich im Harz, dort zieht sich die neueste Attraktion jedoch in die Länge: Auch am Pfingstwochenende werden an der längsten Seilhängebrücke der Welt entlang der Rappbode-Talsperre zahlreiche Besucher erwartet. Damit es auf der Brücke nicht zu voll wird, sorgt ein Zählmechanismus dafür, dass höchstens 210 Personen gleichzeitig über die Schlucht laufen können, wie Christin Faust, Sprecherin des Harzer Tourismusverbandes, erläutert. Der letzte Einlass ist um 21.30 Uhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie wird das Wetter?

Freitag wird es sonnig und heiß mit Temperaturen um 28 Grad im südlichen Niedersachsen, teilt der Deutsche Wetterdienst mit. Am Sonnabend bleibt es mit Höchstwerten um 25 Grad warm, allerdings ist mit Gewittern zu rechnen. Eine Abkühlung auf bis zu 20 Grad steht Sonntag bevor, vereinzelt gibt es Regen. Montag klart es bei 20 Grad wieder auf.

Von Nils Oehlschläger

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken