Hamburg

Erster Polizist nach Corona-Infektion gestorben

Polizei in Hamburg (Symbolbild)

Polizei in Hamburg (Symbolbild)

Hamburg. In Hamburg ist erstmals ein Polizist mit einer Corona-Infektion gestorben. Der 57-jährige Beamte habe an einer Vorerkrankung gelitten und sei in der Nacht zu Karsamstag gestorben, bestätigte die Polizeipressestelle auf Nachfrage. Der Oberkommissar war während der Hamburger Ferien krank aus dem Ski-Urlaub zurückgekehrt und hatte danach seinen Dienst nicht mehr angetreten, sondern sich direkt in Quarantäne begeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben der Hamburger Polizei ist er de erste aktive Hamburger Polizist, der mit einer Corona-Infektion gestorben ist.

Lesen Sie auch

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen