Drogenfahndung

Goslar: Rauschgiftbande beim Verpacken von 92 Kilogramm Marihuana gestellt

In Goslar ist der Polizei ein Schlag gegen eine mutmaßliche Drogenbande gelungen. Drei Personen wurden festgenommen, als sie Marihuana in Kartons verpackten.

In Goslar ist der Polizei ein Schlag gegen eine mutmaßliche Drogenbande gelungen. Drei Personen wurden festgenommen, als sie Marihuana in Kartons verpackten.

Braunschweig. Eine mutmaßliche Rauschgiftbande hat die Polizei in Goslar festgenommen. Wie die Beamten der Zentralen Kriminalinspektion Braunschweig am Montag mitteilten, sitzen der 35-jährige Hauptbeschuldigte und ein mutmaßlicher Mittäter inzwischen in Untersuchungshaft. Die beschuldigte 28-Jährige - die Lebensgefährtin des 35-Jährigen - kam gegen Auflagen wieder auf freien Fuß, wie ein Polizeisprecher sagte. Den Ermittlungen zufolge soll der 35-Jährige einen florierenden illegalen Handel mit Betäubungsmitteln betrieben haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei schritt ein, als die beiden Männer Ladung in Kartons verpackte. Unter Walnüssen waren 92 Kilogramm Marihuana versteckt. Die Polizei stellte die Drogen sicher. Bei Durchsuchungen fanden die Einsatzkräfte weitere 12 Kilogramm Marihuana, eine Indoorplantage mit etwa 100 Marihuanapflanzen sowie 87 000 Euro Bargeld. Die Leitung für den Einsatz hatte die Staatsanwaltschaft Braunschweig.

Von RND/dpa

Mehr aus Niedersachsen & der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.