Ausbruch aus Zirkus in Hildesheim

Geflohenes Stachelschwein ist wieder da – „Die Schnauze voll gehabt von seinem Trip“

Ein Stachelschwein im Görlitzer Tierpark (Symbolbild).

Ein Stachelschwein im Görlitzer Tierpark (Symbolbild).

Bockenem. Ein im Landkreis Hildesheim ausgebüxtes Stachelschwein ist zurück bei seinem Zirkus. „Gott sei Dank ist es wieder da“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Der stachelige Zeitgenosse tauchte zuerst in der Nacht zum Sonntag in Bockenem vor den Augen einer Streifenwagenbesatzung auf. Nach kurzer Recherche stellte sich heraus, dass das Tier einem Zirkus entkommen war. Und es entkam auch seinen Häschern wieder und wieder, nachdem es an einem Freibad, einer Tankstelle und einem Kleingarten gesichtet worden war, wie Zirkusdirektor Fernando Frank sagte. Zuvor hatte die „Hildesheimer Allgemeine Zeitung“ berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Am Montag tauchte der stachelige Nager in der Nähe eines Getreidespeichers auf. Nachdem er davon erfahren habe, sei das Tier dort abgeholt worden - es sei von allein in seine Kiste gelaufen, sagte Frank. Das Stachelschwein habe seiner Meinung nach „die Schnauze voll gehabt von seinem Trip“ - und zurück beim Zirkus erst einmal geschlafen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige



Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken