Polizei

Polizisten in Hildesheim von betrunkenen Radfahrern angegriffen

Betrunkene Radfahrer attackierten im Landkreis Hildesheim Polizisten.

Betrunkene Radfahrer attackierten im Landkreis Hildesheim Polizisten.

Hildesheim. Im Landkreis Hildesheim haben in der Nacht zwei betrunkene Radfahrer Polizisten bedroht, beleidigt und angegriffen. Das teilte die Polizei mit. Zunächst kontrollierten Beamte in Holle einen 22-Jährigen, der ohne Licht und in Schlangenlinien fuhr. Ein Atemalkoholtest ergab rund 1,6 Promille. Der Mann habe sehr aggressiv reagiert, den Polizisten Gewalt angedroht und sie beleidigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein zweiter Radfahrer attackierte mehrfach Polizisten

Wenig später fiel einer Streife in Sarstedt ein Fahrradfahrer auf, der ebenfalls ohne Licht, in Schlangenlinien und mit einem Handy in der Hand unterwegs war. Als die Beamten den Mann kontrollieren wollten, versuchte dieser zunächst zu flüchten, konnte aber kurze Zeit später gestellt werden. Während der Kontrolle habe der 42-Jährige dann versucht, einen der Beamten zu schlagen und trat um sich, teilte die Polizei mit. Außerdem habe er die Polizisten beleidigt. Ein Atemalkoholtest ergab 2,05 Promille. Als der Mann entlassen werden sollte, habe er die Beamten erneut angegriffen. Daraufhin kam er in Polizeigewahrsam. Beide Männer erwarten nun Strafverfahren.

Von RND/dpa

Mehr aus Niedersachsen & der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen