Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Carlos-Lemos-Simmonds-Orden

Jurist aus Göttingen für Einsatz in Kolumbien ausgezeichnet

Jurist Kai Ambos.

Jurist Kai Ambos.

Göttingen. Der Göttinger Rechtswissenschaftler Kai Ambos gehört zu den diesjährigen Preisträgern des kolumbianischen Carlos-Lemos-Simmonds-Ordens. Die Kolumbianische Pressegesellschaft und die Deutsche Botschaft in Bogotá haben ihn damit für sein Engagement im kolumbianischen Friedensprozess ausgezeichnet, wie die Universität Göttingen am Dienstag mitteilte. Ambos ist einer der internationalen Berater des Sondergerichts für den Frieden in Kolumbien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der nach einem früheren kolumbianischen Vizepräsidenten benannte Preis wird für besondere Verdienste um Transparenz, Demokratie, deutsch-kolumbianische Freundschaft und gesellschaftliche Entwicklung verliehen. Über eine Dotierung wurde nichts bekanntgegeben.

Berater des Sondergerichts für den Frieden in Kolumbien

Ambos war im Dezember 2017 zum Berater des Sondergerichts für den Frieden in Kolumbien gewählt worden. Das Gericht ist Bestandteil des Friedensvertrags zwischen der Guerillagruppe FARC-EP und der kolumbianischen Regierung vom November 2016.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

An der Göttinger Universität leitet Ambos die Forschungsstelle für lateinamerikanisches Straf- und Strafprozessrecht, die auch eine der Partnereinrichtungen des kürzlich eröffneten Deutsch-Kolumbianischen Friedensinstituts ist.

Von epd/RND

Mehr aus Niedersachsen und der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.