Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Pandemie

Knapp 8000 Dosen am Donnerstag: Niedersachsen holt bei Corona-Impfungen weiter auf

Niedersachsen holt bei Corona-Impfung im bundesweiten Vergleich immer weiter auf (Symbolbild).

Niedersachsen holt bei Corona-Impfung im bundesweiten Vergleich immer weiter auf (Symbolbild).

Hannover. Nach dem schleppenden Start der Corona-Impfungen in Niedersachsen holt das Land im bundesweiten Vergleich weiter auf. Am Donnerstag wurden 7975 Menschen geimpft – so viele wie in keinem anderen Bundesland an dem Tag. Das geht aus Daten des Robert Koch-Instituts vom Freitag hervor. Insgesamt wurden demnach bisher 32 170 Niedersachsen zum Schutz vor Covid-19 geimpft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bezogen auf die Impfquote hat Niedersachsen mit einem Wert von 4,0 Impfungen pro 1000 Einwohner mittlerweile zwei Länder hinter sich gelassen, Sachsen (3,8) und Thüringen (3,7). Zu Wochenbeginn war Niedersachsen noch das Schlusslicht. Den mit Abstand höchsten Wert weist weiterhin Mecklenburg-Vorpommern mit 15,0 aus.

Lesen Sie auch: Vertrag steht: EU kauft weitere 300 Millionen Impfstoff-Dosen von Biontech

Die Landesregierung hat den langsamen Impfstart damit begründet, dass die Impfzentren nicht alle zugleich die Arbeit aufgenommen haben. Am Donnerstag wurden auch die ersten Mitarbeiter der niedersächsischen Unikliniken in Hannover und Göttingen geimpft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.