Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bildung

Ministerium: Schulbeginn um 9 Uhr statt um 8 Uhr früh ist möglich

Das Kultusministerium hat aus rechtlicher und pädagogischer Sicht keine Bedenken an einem späteren Schulbeginn.

Das Kultusministerium hat aus rechtlicher und pädagogischer Sicht keine Bedenken an einem späteren Schulbeginn.

Hannover/Peine. Das niedersächsische Kultusministerium hat aus rechtlicher und pädagogischer Sicht keine Bedenken dagegen, die Schule morgens eine Stunde später beginnen zu lassen. „Da haben die Schulen in Abstimmung mit anderen relativ viel Spielraum und Freiheit“, sagte Ministeriumssprecher Ulrich Schubert am Mittwoch in Hannover.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Derzeit gebe es lediglich einen Erlass, nach dem die Schule nicht vor 7.30 Uhr beginnen dürfe. Zuvor hatte der neue Vorsitzende des Landesschülerrats, Malte Kern (17) aus Wendeburg bei Peine, in der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" angeregt, die Schule morgens um 9 Uhr statt um 8 Uhr beginnen zu lassen.

Welche Folgen hätte ein späterer Unterrichtsbeginn?

Schubert sagte, ein späterer Schulbeginn müsse allerdings mit den Träger der Schülerbeförderung abgestimmt werden. Zudem müsse die Situation derjenigen Eltern berücksichtigt werden, die schon früher zur Arbeit gingen und dann eine Betreuung für die fehlende Schulstunde bräuchten. Auch die entsprechende Verschiebung des Unterrichts in den Nachmittag hinein müsse bedacht werden, da viele Eltern in Teilzeit arbeiteten und viele Jugendliche sich nachmittags etwa im Sport oder der Feuerwehr engagierten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kern hatte dargelegt, dass Jugendliche am frühen Morgen oft noch nicht so konzentriert seien und keine starken Leistungen erbringen könnten. Sie kämen erst später in Schwung. „Die ersten beiden Stunden verschlafen viele Schülerinnen und Schüler gefühlt“, sagte er der Zeitung. In England haben die Schulbehörden daraus bereits seit langem Konsequenzen gezogen – die Schule beginnt dort einheitlich um 9 Uhr. In Frankreich und Spanien startet sie zwischen 8.30 und 9 Uhr.

Von RND/dpa

Mehr aus Niedersachsen & der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.