Mehr als 100.000 Euro Schaden

Lkw fängt auf der A1 bei Wildeshausen Feuer – zeitweise Vollsperrung

Bei einem Unfall auf der A1 ist ein Lkw ausgebrannt (Symbolfoto).

Bei einem Unfall auf der A1 ist ein Lkw ausgebrannt (Symbolfoto).

Delmenhorst. Am Donnerstagvormittag hat ein Lkw auf der Autobahn 1 an der Anschlussstelle Wildeshausen Feuer gefangen. Gegen 10.30 Uhr wollte der Fahrer über den Beschleunigungsstreifen auf die A1 auffahren – doch weit kam er nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Denn nach wenigen Metern nahm der 59-Jährige ein Geräusch wahr und stoppte seinen Lkw noch auf dem Beschleunigungsstreifen. Bei genauerer Betrachtung stellte der Fahrer einen Brand im hinteren Teil des Fahrzeugs fest, der sich schnell ausbreitete. Glücklicherweise konnte sich der Mann aus Hagen noch rechtzeitig in Sicherheit bringen – er blieb bei dem Vorfall unverletzt.

A1 ist zeitweise in beide Richtungen gesperrt

Kurze Zeit später trafen auch die Rettungskräfte ein und sperrten die Autobahn zunächst in beide Richtungen, um den Brand zu löschen. Später, als das Feuer unter Kontrolle war, gaben Feuerwehr und Polizei einen Teil der Fahrbahn wieder frei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Schaden am Lkw wird auf circa 100.000 Euro geschätzt.. Zudem wurde eine Betonplatte des Straßenbelages beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 20.000 Euro.

Von RND/mrx

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken