Badesalz

Modedroge breitet sich in Göttingen aus

Foto: Designerdroge Badesalz.

Designerdroge Badesalz.

Hannover/Göttingen. So mussten Polizisten in Göttingen im Mai 2014 einen 32-Jährigen in seiner Wohnung überwältigen, der sich dort gegen einen eingebildeten Einbrecher wehrte und mit einem Fleischklopfer wild um sich schlug. Im Oktober 2014 stoppten Beamte einen ebenfalls 32 Jahre alten Mann, der in der Fußgängerzone barfuß und in ein Affenkostüm gekleidet Passanten verfolgte und bedrohte. Am 8. November trafen Rettungskräfte im elften Stock eines Wohngebäudes eine hysterisch kreischende Frau an, die sich laut Göttinger Polizei einbildete, die Liebe ihres Lebens sei gestorben. Sie versuchte sich aus dem Fenster zu stürzen, kreischte immer wieder „Er ist tot“ und schlug mit Händen und Füßen gegen Betonwände.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bereits im Mai 2014 wiederum hatten Eltern die Polizei gerufen, weil ihr Sohn unter Wahn- und Angstzuständen das Inventar ihrer Wohnung zerschlug. Ende November wiederum war ein Mann auf dem Göttinger Weihnachtsmarkt auf das Dach eines Lkw geklettert, hatte Umstehenden mit einem Stock Prügel angedroht und musste mit Gewalt und an eine Trage fixiert wieder heruntergeholt werden. Wesentlich einfacher für die Beamten, aber für den Drogenkonsumenten mitnichten harmloser, war der Fall eines Mannes, der stundenlang nackt und unansprechbar vor seinem Computer gesessen hatte.

Beschagnahmte Mephedron-Tabletten liegen am Donnerstag (09.08.2012) bei der Pk des Zollfahndungsamtes München in einer Vitrine. Die Zollfahndung gab die Zerschlagung eines internationalen Drogenringes bekannt. Die Drogenhändler hatten mit der «Badesalz»-Droge Mephedron (einem Amphetamin-Pulver) gehandelt. Foto: Frank Leonhardt dpa/lby  +++(c) dpa - Bildfunk+++

Beschagnahmte Mephedron-Tabletten liegen am Donnerstag (09.08.2012) bei der Pk des Zollfahndungsamtes München in einer Vitrine. Die Zollfahndung gab die Zerschlagung eines internationalen Drogenringes bekannt. Die Drogenhändler hatten mit der «Badesalz»-Droge Mephedron (einem Amphetamin-Pulver) gehandelt. Foto: Frank Leonhardt dpa/lby +++(c) dpa - Bildfunk+++

In allen Fällen spielte MDPV eine Rolle, entweder einzeln oder im Mix mit anderen Drogen genommen. Und die synthetische Droge breitet sich aus. 2012 wurden niedersachsenweit 14 Fälle von Konsum oder Besitz der Droge bekannt. 2013 waren es schon 51, 2014 schon 150 Fälle. „Schwerpunkt ist die Polizeidirektion Göttingen, es gibt aber auch Fälle in Braunschweig und vereinzelt auch in Hannover“, sagt ein Sprecher des Landeskriminalamts.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seinen Siegeszug verdankt MDPV möglicherweise ausgerechnet einem Erfolg der Polizei. 2012 knackten die Beamten einen Dealerring, der Handel mit Heroin brach zusammen. Sozialarbeiter Markus Lingemann von der Göttinger Drogenberatung Drobz vermutet, dass damals viele Abhängige das noch frei verfügbare Medikament, das als Ritalin-Nachfolger entwickelt worden war, im Internet bestellten und als Ersatzmittel missbrauchten.

Mittlerweile unterliegt MDPV dem Betäubungsmittelgesetz, Besitz und Verkauf sind damit strafbar. Aber immer noch ist die Droge billig: Ein Gramm kostet 10 Euro, damit lässt sich fünfmal ein Rausch auslösen. Und: „Die Droge macht sehr schnell abhängig“, warnt der LKA-Sprecher. Das Mittel wird geraucht oder geschnupft, gelegentlich auch gespritzt.

Besonders bei regelmäßigem Konsum wird die Droge unberechenbar. Sie macht euphorisch, unterdrückt Hunger und Kälteempfinden und kann die Betroffenen tagelang wach halten. Abhängige, die sich in die Drogenberatung begeben, sind oft fahrig, ausgemergelt, desorientiert und aggressiv.

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken