Unfall

Nach Kollison mit Schiff auf der Weser: Ruderer wird vermisst

Polizisten stehen am Ufer eines Sees (Symbolbild)

Polizisten stehen am Ufer eines Sees (Symbolbild)

Bremen. Nach dem Zusammenstoß eines Binnenschiffs mit einem Ruderboot auf der Weser in Bremen wird ein Ruderer vermisst. Der 63-jährige sei trotz Suche vieler Helfer nicht gefunden worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Samstag. Seinen Angaben nach waren das Binnenschiff und das Ruderboot gegen 11.00 Uhr kollidiert. In dem Ruderboot saßen vier Sportler im Alter von 49 bis 63 Jahren. Drei von ihnen konnten sich aus eigener Kraft ans Ufer retten. Dort wurden sie von Rettungskräften und Notfallseelsorgern betreut.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der vierte Ruderer blieb verschwunden, auch wenn Taucher, vier Boote von Feuerwehr und DLRG sowie ein Hubrschrauber nach ihm suchten. „Die Suche ist dann nach etwa 90 Minuten erfolglos eingestellt worden“, sagte der Feuerwehrsprecher. Die Polizei habe begonnen, nach der Unglücksursache zu suchen. Der Unfall ereignete sich den Angaben zufolge auf der Weser zwischen der Innenstadt und dem Weserstadion. Das Binnenschiff sei flussaufwärts gefahren, das Ruderboot flussabwärts.

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken