Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Covid-19

Niedersachsen meldet fast 700 neue Corona-Infektionen

Corona-Schnelltest: 690 Infektionen innerhalb eines Tages.

Corona-Schnelltest: 690 Infektionen innerhalb eines Tages.

Hannover. Die Zahl der Corona-Infizierten in Niedersachsen steigt weiter spürbar an. Am Montagmorgen meldeten die Gesundheitsbehörden des Landes 690 neue Ansteckungen innerhalb von 24 Stunden. Das waren zwar 654 weniger als am Sonnabend. Allerdings wird am Wochenende weniger getestet, und nicht alle Gesundheitsämter melden ihre Zahlen weiter. Deutlicher wird der Anstieg bei einem Vergleich mit dem Montag der Vorwoche: Am 14. Dezember hatte das Gesundheitsministerium 597 neue Ansteckungen registriert, am 7. Dezember, eine weitere Woche davor, waren es 558.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Ansteckungen je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche, liegt in der Region Hannover laut Gesundheitsministerium bei 156,7. Am Sonntag lag der Wert bei 143,7.

Wie das Gesundheitsamt der Region Hannover mitteilt, gab es seit Freitag 667 Neuinfektionen in der Landeshauptstadt und im Umland. Die Behörde veröffentlicht am Wochenende keine aktuellen Daten. Die meisten Fälle gibt es demnach in der Stadt Hannover (1428), im Umland ist Garbsen mit 262 Fällen am stärksten getroffen. Dort hatte es einen Massenausbruch im Logistikzentrum von Amazon gegeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Landesweit ist aktuell der Kreis Gifhorn mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 215,3 am stärksten betroffen. Auch die Grafschaft Bentheim (210,7) sowie die Kreise Vechta (194,7) Oldenburg (180,3) und Cloppenburg (169,3) melden viele Neuinfektionen. Landesweit liegt der Inzidenzwert derzeit bei 114,4.

Bundesweit meldete das Robert-Koch-Institut am Montag 16.643 Neuinfektionen. In der Vorwoche waren es etwas weniger (16.362). Die Sieben-Tage-Inzidenz für ganz Deutschland nähert sich demnach der 200er-Marke: Laut Robert-Koch-Institut lag sie am Montag bei 197,1, das ist der höchste Stand seit Beginn der Pandemie.

Von Stefan Knopf

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.