Ermittlungen wegen Drogenhandel

Osnabrück: 24-Jähriger verunglückt bei Motorradfahrstunde

Ein 24-Jähriger fuhr am Sonnabend während einer Motorradfahrstunde in einen Zaun. Der Mann hatte offenbar unter dem Einfluss von Drogen gestandanden. Symbolfoto

Ein 24-Jähriger fuhr am Sonnabend während einer Motorradfahrstunde in einen Zaun. Der Mann hatte offenbar unter dem Einfluss von Drogen gestandanden. Symbolfoto

Osnabrück. Während einer Motorradfahrstunde hat sich ein 24-Jähriger in Osnabrück schwere Beinverletzungen zugezogen. Er verlor die Kontrolle über sein Motorrad und fuhr über einen Gehweg in einen Zaun, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weil der Mann mehrere Tausend Euro Bargeld bei sich hatte und den Konsum von Rauschgift einräumte, wurde nach dem Unfall am Samstag die Wohnung des Mannes durchsucht. Dort fand die Polizei Betäubungsmittel und Rauschgiftutensilien. Der Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken