Familienfeier

Polizei löst illegale Geburtstagsparty auf – Bußgelder drohen

Die Polizei löste die Geburtstagsparty in Oldenburg schließlich auf.

Die Polizei löste die Geburtstagsparty in Oldenburg schließlich auf.

Oldenburg. Zu viele Gäste und kein Mund-Nasen-Schutz: Polizeibeamte haben in Oldenburg wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln die Geburtstagsparty einer 18-Jährigen aufgelöst. „Die Party fand auf engstem Raum ohne Mindestabstand statt“, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Zeuge hatte die Ordnungshüter auf die Feier am Donnerstagabend in einem Mehrfamilienhaus aufmerksam gemacht. Vor Ort stellten die Beamten dann 13 Erwachsene und ein Kind fest - niemand trug dabei einen Mund-Nasen-Schutz.

Bewohnerin lud zu 18. Geburtstag ein

Eine Bewohnerin gab an, dass sie für ihren 18. Geburtstag ihre Verwandtschaft in die Wohnung eingeladen hatte. Die Polizei ermittelte, dass die Feiernden insgesamt zu sechs verschiedenen Haushalten gehörten. Gegen die Erwachsenen laufen nun Bußgeldverfahren. Laut Polizei sieht die Verordnung für solche Verstöße Bußgelder in Höhe zwischen 150 und 400 Euro vor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken