Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wetter

So regnerisch beginnt der Herbst in Niedersachsen

Besucher warten in Regenbekleidung und Schirmen auf den Beginn der 60. Schleppjagd auf Schloss Clemenswerth.

Besucher warten in Regenbekleidung und Schirmen auf den Beginn der 60. Schleppjagd auf Schloss Clemenswerth.

Hannover. Die letzten Ausläufer des Sommers sind nun endgültig vorüber - in Niedersachsen wird es pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang kalt und ungemütlich. „Der Norden Deutschlands bleibt zwar weitestgehend vom Sturmtief "Fabienne" verschont, trotzdem erwarten wir am Anfang der Woche ein sehr wechselhaftes Wetter mit einem Mix aus Sonne und Wolken“, teilte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Sonntag mit. Besonders an der Nordsee wird es zudem auch noch stürmisch, und die Temperaturen fallen auf 13 bis 15 Grad.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Nacht zum Dienstag kühlt es sich dann noch weiter bis auf drei Grad ab. Tagsüber erwartet der DWD dann Höchsttemperaturen um die 16 Grad bei nachlassendem Wind. Sonne und Wolken wechseln sich wieder ab, es kommt vereinzelt zu Schauern.

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.