Steinfeld

Tischlerei steht in Flammen: Rund 3,5 Millionen Euro Schaden

Feuerwehrleute bekämpfen einen Brand im niedersächsischen Steinfeld.

Feuerwehrleute bekämpfen einen Brand im niedersächsischen Steinfeld.

Steinfeld. Etwa 3,5 Millionen Euro Schaden hat ein Großbrand in einer Tischlerei in Steinfeld (Kreis Vechta) verursacht. Das Feuer brach am Mittwochmorgen kurz nach Mitternacht in einer etwa 2500 Quadratmeter großen Lagerhalle aus und zerstörte sie völlig, wie die Polizei mitteilte. Produktionsgüter, Maschinen, mehrere Fahrzeuge und eine Lackiererei in der Halle wurden vernichtet. Auch ein angrenzendes Bürogebäude brannte ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dagegen gelang es dem Großaufgebot der Feuerwehr mit 335 Einsatzkräften und 73 Fahrzeugen, ein Übergreifen der Flammen auf zwei benachbarte Wohnhäuser zu verhindern. Niemand sei verletzt worden, hieß es.

Brandursache zunächst unklar

Die Löscharbeiten dauerten bis in den Morgen an. Wegen der starken Rauchentwicklung wurde die nahegelegene Bundesstraße 241 bis morgens gegen 7.30 Uhr gesperrt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Die Brandursache war zunächst unklar. Die Brandermittler der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta nahmen Ermittlungen auf.

Von RND/dpa/Friedemann Kohler

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen