Hoher Sachschaden

Entlaufener Hund verursacht Unfall auf der A1

Der Audi des Mannes wurde erheblich beschädigt.

Der Audi des Mannes wurde erheblich beschädigt.

Wildeshausen. Ein Hund hat am frühen Montagmorgen auf der Autobahn 1 einen schweren Unfall ausgelöst. Das Tier war auf der Fahrbahn umhergelaufen, wodurch ein Autofahrer ausweichen musste. Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 22-Jähriger aus dem Kreis Steinfurt gegen 2 Uhr in Richtung Hamburg. Zwischen dem Autobahndreieck Ahlhorn und der Anschlussstelle Wildeshausen-West musste er plötzlich einem Hund ausweichen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fahrer bleiben nach Zusammenstoß unverletzt

Auf dem rechten Fahrstreifen kollidierte der Audi des Mannes mit dem Anhänger eines Sattelzuges, an dessen Steuer ein 62-Jähriger aus Bulgarien saß. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Den Sachschaden an dem Audi schätzt die Polizei auf rund 40.000 Euro, den am Lkw auf etwa 10.000 Euro.

Auf Höhe des Autobahndreiecks Ahlhorn konnte eine Polizeistreife den Hund einfangen. Er lief auf der Gegenfahrbahn herum. Sie lasen den Registrierchip aus und fanden heraus, dass er zu einer Adresse in Wildeshausen gehörte. Sie übergaben ihn dem Halter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/mfu

Mehr aus Niedersachsen & der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige

Spiele entdecken