Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Corona-Regeln

Verbotener Wangerooge-Urlaub: Polizei wirft siebenköpfige Gruppe von der Insel

Während des Lockdowns sind touristische Übernachtungen auf Wangerooge und anderen ostfriesischen Inseln verboten.

Während des Lockdowns sind touristische Übernachtungen auf Wangerooge und anderen ostfriesischen Inseln verboten.

Wangerooge. Die Polizei hat bei einer Kontrolle auf Wangerooge eine siebenköpfige Gruppe wegen eines unerlaubten Besuchs von der Nordseeinsel verwiesen. Die sieben Gäste seien bereits zu den Weihnachtstagen für einen Verwandtenbesuch auf die Insel gereist, wie ein Polizeisprecher in Wilhelmshaven am Montag sagte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aufgrund einer Ausnahmeregelung zu den Feiertagen in der Corona-Verordnung war das laut den Beamten auch zulässig.

Insel-Urlaub verbotenerweise verlängert

Die Gruppe habe dann aber ihren Insel-Aufenthalt in dem Ferienhaus bis zum 6. Januar verlängert und damit gegen die geltenden Corona-Regeln verstoßen, teilte der Sprecher mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Denn laut Verordnung waren Übernachtungen zu touristischen Zwecken – auch etwa zum Jahreswechsel – verboten. Die Gruppe, die nach eigenen Angaben ohnehin am Mittwoch vergangener Woche abreisen wollte, musste dann die Insel verlassen. Die Inselbesucher erwartet nun ein Bußgeld.

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.