Wie geht das mit der Rettungsgasse?

Zur Bildung einer Rettungsgasse müssen die Fahrzeuge auf der Autobahn an den Seiten ihrer Fahrstreifen Platz machen. Sie sollten die Rettungsgasse immer dann bilden, wenn der Verkehr steht oder nur in Schrittgeschwindigkeit voran geht. Bei zähfließendem oder stockendem Verkehr reicht es, wenn Sie auf die Bildung einer Rettungsgasse vorbereitet sind.
01 / 19

Zur Bildung einer Rettungsgasse müssen die Fahrzeuge auf der Autobahn an den Seiten ihrer Fahrstreifen Platz machen. Sie sollten die Rettungsgasse immer dann bilden, wenn der Verkehr steht oder nur in Schrittgeschwindigkeit voran geht. Bei zähfließendem oder stockendem Verkehr reicht es, wenn Sie auf die Bildung einer Rettungsgasse vorbereitet sind.

Fahren Sie also ganz rechts beziehungsweise ganz links auf ihrer Spur - so, dass in der Mitte ein breiter Streifen für Rettungsfahrzeuge entsteht. Wichtig: Die Standspur ganz rechts darf nicht benutzt werden (wenn es nicht anders ausgeschildert ist).
02 / 19

Fahren Sie also ganz rechts beziehungsweise ganz links auf ihrer Spur - so, dass in der Mitte ein breiter Streifen für Rettungsfahrzeuge entsteht. Wichtig: Die Standspur ganz rechts darf nicht benutzt werden (wenn es nicht anders ausgeschildert ist).

Bei drei Spuren geht das so: Die Fahrzeuge auf der linken Spur fahren so weit es geht nach links, die auf der Spur rechts außen so weit es geht nach rechts. Die Fahrzeuge auf der mittleren Spur weichen so weit nach rechts aus, dass sie über der Markierung fahren.
03 / 19

Bei drei Spuren geht das so: Die Fahrzeuge auf der linken Spur fahren so weit es geht nach links, die auf der Spur rechts außen so weit es geht nach rechts. Die Fahrzeuge auf der mittleren Spur weichen so weit nach rechts aus, dass sie über der Markierung fahren.

Wenn Sie das Verkehrsschild rechts unten auf diesem Bild sehen, dürfen Sie auch den Seitenstreifen benutzen. Ansonsten ist das nicht erlaubt - außer für Rettungsfahrzeuge. Diese müssen nicht die Rettungsgasse nehmen, sondern dürfen immer auch den Seitenstreifen benutzen. Eigentlich ist der aber für Fahrzeuge vorgesehen, die etwa wegen einer Panne liegengeblieben sind.
04 / 19

Wenn Sie das Verkehrsschild rechts unten auf diesem Bild sehen, dürfen Sie auch den Seitenstreifen benutzen. Ansonsten ist das nicht erlaubt - außer für Rettungsfahrzeuge. Diese müssen nicht die Rettungsgasse nehmen, sondern dürfen immer auch den Seitenstreifen benutzen. Eigentlich ist der aber für Fahrzeuge vorgesehen, die etwa wegen einer Panne liegengeblieben sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Bei vier Spuren wird auch wieder die zweite Spur von links freigemacht. Achtung: "Wer bei Schrittgeschwindigkeit oder wenn sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden die Rettungsgasse nicht vorschriftsmäßig bildet, begeht eine Ordnungswidrigkeit (§ 49 Abs. 1 Nr. 11 StVO) und muss mit einem Bußgeld in Höhe von 200 Euro rechnen", heißt es bei Wikipedia. Bei Behinderung könne die Strafe auf 240 Euro plus 1 Monat Fahrverbot steigen, bei Gefährdung auf 280 Euro plus 1 Monat Fahrverbot. Bei Sachbeschädigung müssen Sie demnach sogar mit einem Bußgeld von 320 Euro plus 1 Monat Fahrverbot rechnen.
05 / 19

Bei vier Spuren wird auch wieder die zweite Spur von links freigemacht. Achtung: "Wer bei Schrittgeschwindigkeit oder wenn sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden die Rettungsgasse nicht vorschriftsmäßig bildet, begeht eine Ordnungswidrigkeit (§ 49 Abs. 1 Nr. 11 StVO) und muss mit einem Bußgeld in Höhe von 200 Euro rechnen", heißt es bei Wikipedia. Bei Behinderung könne die Strafe auf 240 Euro plus 1 Monat Fahrverbot steigen, bei Gefährdung auf 280 Euro plus 1 Monat Fahrverbot. Bei Sachbeschädigung müssen Sie demnach sogar mit einem Bußgeld von 320 Euro plus 1 Monat Fahrverbot rechnen.

Und noch eine wichtige Regel: Autobahnzufahrten sollten Sie im Stau natürlich freihalten, damit die Rettungsfahrzeuge überhaupt erst in die Gasse einfahren können.
06 / 19

Und noch eine wichtige Regel: Autobahnzufahrten sollten Sie im Stau natürlich freihalten, damit die Rettungsfahrzeuge überhaupt erst in die Gasse einfahren können.

Mit der "Rechte-Hand-Regel" können Sie sich merken, wie eine Rettungsgasse gebildet wird: Legen Sie die rechte Hand mit der Handinnenseite nach unten vor sich und zählen Sie am Daumen beginnend die Anzahl der Fahrspuren ab, die es auf Ihrem Autobahnabschnitt gibt. Immer zwischen Daumen und Zeigefinger wird die Rettungsgasse gebildet.
07 / 19

Mit der "Rechte-Hand-Regel" können Sie sich merken, wie eine Rettungsgasse gebildet wird: Legen Sie die rechte Hand mit der Handinnenseite nach unten vor sich und zählen Sie am Daumen beginnend die Anzahl der Fahrspuren ab, die es auf Ihrem Autobahnabschnitt gibt. Immer zwischen Daumen und Zeigefinger wird die Rettungsgasse gebildet.

Hier ein Beispiel, wo das gut geklappt hat - eine vorbildliche Rettungsgasse. Für ein Unfallopfer bedeutet das möglicherweise sehr viel: "Durch eine Rettungsgasse sind Einsatzkräfte bis zu 4 Minuten schneller und sicherer am Unfallort als über den Seitenstreifen", heißt es beim Bayrischen Landesfeuerwehrverband. "Das erhöht die Überlebenschancen der Unfallopfer um bis zu 40 Prozent!"
08 / 19

Hier ein Beispiel, wo das gut geklappt hat - eine vorbildliche Rettungsgasse. Für ein Unfallopfer bedeutet das möglicherweise sehr viel: "Durch eine Rettungsgasse sind Einsatzkräfte bis zu 4 Minuten schneller und sicherer am Unfallort als über den Seitenstreifen", heißt es beim Bayrischen Landesfeuerwehrverband. "Das erhöht die Überlebenschancen der Unfallopfer um bis zu 40 Prozent!"

Weiterlesen nach der Anzeige
Schauen Sie sich diese Rettungsgasse an. Kann ein Krankenwagen hier vernünftig durchfahren?
09 / 19

Schauen Sie sich diese Rettungsgasse an. Kann ein Krankenwagen hier vernünftig durchfahren?

Nein! Die roten Kreise markieren Hindernisse. Die Fahrzeuge stehen zwar so, dass ein Rettungswagen gut zwischen ihnen durchkommt - aber offene Autotüren und Fußgänger auf der Fahrbahn behindern die Rettungskräfte enorm! Bleiben Sie daher einfach im Auto sitzen.
10 / 19

Nein! Die roten Kreise markieren Hindernisse. Die Fahrzeuge stehen zwar so, dass ein Rettungswagen gut zwischen ihnen durchkommt - aber offene Autotüren und Fußgänger auf der Fahrbahn behindern die Rettungskräfte enorm! Bleiben Sie daher einfach im Auto sitzen.

 
Anzeige

Update

Podcast

 
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken