Ursache noch unklar

Hausbrand in Wolfenbüttel: Sechsjähriger in Lebensgefahr

Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz (Symbolbild).

Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz (Symbolbild).

Wolfenbüttel. Zwei Kinder sind bei einem Hausbrand in Wolfenbüttel schwer verletzt worden. Ein sechsjähriger Junge schwebe in Lebensgefahr und sei in eine Klinik nach Hannover geflogen worden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Ein sechsjähriges Mädchen werde in einem Krankenhaus in Braunschweig behandelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Feuer war am Montagabend aus bisher ungeklärter Ursache in dem Haus ausgebrochen. Eine 51 Jahre alte Frau hatte dort die Kinder betreut. Sie sei nicht die Mutter der beiden, sagte der Sprecher. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Haus in Wolfenbüttel ist unbewohnbar

Nach Medienberichten musste der Junge von der Feuerwehr aus dem Obergeschoss befreit werden. Die Frau habe einen Schock erlitten. Das Haus ist unbewohnbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa/Christina Sticht

Mehr aus Niedersachsen & der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen