Nach zwei Jahren wieder vor Ort und digital

Gamescom 2022: die wichtigsten Fragen und Antworten

Gamescom-Besucherinnen und ‑Besucher können in diesem Jahr endlich wieder Computerspiele vor Ort testen.

Die Gamescom kehrt auf die Koelnmesse zurück: Nach zwei Jahren pandemiebedingten Onlineprogramms findet das weltgrößte Event rund um Computer- und Videospiele in diesem Jahr unter anderem wieder vor Ort statt. Die wichtigsten Informationen rund um die Gamescom 2022 erhalten Sie hier.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von wann bis wann läuft die Gamescom?

Die Gamescom findet in diesem Jahr vom 24. bis zum 28. August in Köln statt. Privatbesucherinnen und ‑besucher erhalten allerdings erst ab Donnerstag, 25. August, Einlass, da der erste Messetag nur für Fachbesucherinnen und ‑besucher sowie Pressevertreterinnen und ‑vertreter freigegeben ist.

Eine begrenzte Anzahl an privaten Gästen soll laut Veranstalter jedoch gegebenenfalls auch am Mittwoch bereits Zutritt zur „Entertainment Area“ erhalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wann läuft die Eröffnungsshow „Opening Night Live“?

Auch in diesem Jahr läutet der kanadische Videospieljournalist Geoff Keighley bei der „Opening Night Live“ die Gamescom ein und stellt Neuankündigungen und Weltpremieren aus der Gamingwelt vor. Das Event findet am 23. August, also am Abend vor dem Messebeginn, statt. Interessierte können die Show im Livestream verfolgen.

Wann beginnt der Ticketverkauf für die Gamescom 2022?

Der Vorverkauf von Tickets für die Gamescom 2022 hat am 8. Juni begonnen. Eine Tageskarte für den Besuch am Donnerstag oder Freitag kostet jeweils 25 Euro; der ermäßigte Preis von 18 Euro gilt unter anderem für Schüler, Studenten und Senioren ab 65 Jahren. Am Wochenende beträgt der Preis für ein Tagesticket 30,50 Euro beziehungsweise 23 Euro im ermäßigten Tarif.

Das sind alle Ticket-Preise für die Gamescom 2022 in der Übersicht:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • Tageskarte für Donnerstag oder Freitag: 25,00 € (ermäßigt: 18,00 €)
  • Tageskarte für Samstag oder Sonntag: 30,50 € (ermäßigt: 23,00 €)
  • Tageskarte für Familie Donnerstag oder Freitag: 40,00 €
  • Tageskarte für Familie Samstag oder Sonntag: 50,00 €
  • Abendkarte (gültig ab 16 Uhr): 9,00 €

Wer schnell ist, kann sich im indirekten Vorverkauf bereits eine „Legendary Gamer Box“ sichern, in der neben Merchandise-Produkten und Überraschungen auch Ticketcodes für die Messe enthalten sind. Die Preise dafür starten bei ungefähr 60 Euro.

Welche Corona-Maßnahmen gelten auf der Gamescom 2022?

Trotz sinkender Fallzahlen und steigender Temperaturen soll auch auf der Gamescom in diesem Jahr ein Hygienekonzept Ansteckungen mit dem Coronavirus verhindern. Bisher hat der Veranstalter Maßnahmen wie verbessertes Einlassmanagement, optimierte Besucherführung, breitere Gänge oder ein digitales Warteschlangen­management angekündigt.

Zudem sollten sich Besucherinnen und Besucher auf weitere Regelungen seitens der Koelnmesse einstellen. Hier seien angepasste Maßnahmen wie Maskenpflicht oder 3G-Regelungen – je nach Corona-Situation zum Zeitpunkt der Messe – möglich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gamescom 2022: Welche Entwickler und Publisher sind dabei?

Laut einer aktuellen Pressemitteilung haben sich bereits rund 250 Aussteller angemeldet. Wer genau das ist, hat der Veranstalter bisher noch nicht bekannt gegeben. Auf Nachfrage des „Games Wirtschaft“-Magazins haben bereits Publisher wie THQ Nordic und Bandai Namco Entertainment ihre Teilnahme an der Gamescom 2022 bestätigt. 2K Games und Rockstar Games seien demnach allerdings nicht dabei.

Gamescom 2022: Welche Spiele werden vorgestellt?

Ebenso wie über die Aussteller hält sich der Gamescom-Veranstalter auch über die Spielevorstellungen stets bedeckt. Es seien allerdings bereits rund 80 Prozent der Flächen auf der Messe gebucht, heißt es in der Pressemitteilung.

Was sollte ich sonst noch zur Gamescom 2022 wissen?

Nachdem die Gamescom in den vergangenen beiden Jahren ausschließlich digital stattgefunden hat, gibt es in diesem Jahr wieder ein buntes Liveprogramm. Dennoch sollen sich Fans weltweit über Livestreams auch wieder virtuell dazuschalten können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch die sogenannten Areas wird es in diesem Jahr wieder geben. So können sich Interessierte unter anderem im „Cosplay Village“, der „Retro Area“ oder der „Indie Area“ speziellen Eventprogrammen widmen. Ebenfalls ist eine Familienzone geplant und der „Gamescom Campus“, in welchem es insbesondere um Karriere- und Ausbildungs­möglichkeiten in der Spielebranche gehen soll.

Mit einem neuen Nachhaltigkeits­konzept strebt die Gamescom 2022 zudem das erste klimafreundliche Gaming-Event an. So sollen alle Emissionen des Kern-Events zu 100 Prozent kompensiert werden. Aussteller, Besucherinnen und Besucher können durch einen freiwilligen Klimaschutzbeitrag zudem beispielsweise die Emissionen, welche durch den Standaufbau oder die Anreise entstehen, kompensieren.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter.

Mehr aus Digital

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken