Erste Dosen ausgeliefert: Der Corona-Impfstoff kommt in der EU an

Deutschland, Österreich, Italien: In einigen EU-Staaten ist der Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer bereits eingetroffen.

Deutschland, Österreich, Italien: In einigen EU-Staaten ist der Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer bereits eingetroffen.

Nachdem die EU-Kommission auf Empfehlung der Europäischen Arzneimittel-Agentur (Ema) den Corona-Impfstoff der Hersteller Biontech und Pfizer vergangene Woche genehmigt hat, sind die ersten Impfstoffdosen in den EU-Staaten eingetroffen. Die ersten Corona-Impfungen sollen europaweit am Sonntag im Rahmen des europäischen „V-Day“ (Vaccine Day/Impftag) verabreicht werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Deutschland

Einen Tag vor Beginn der Corona-Impfungen in Deutschland sind am Samstagmorgen die ersten Impfstoffdosen in einzelnen Bundesländern eingetroffen. Die ersten Spritzen gegen das Coronavirus sollen am Sonntag in den landesweit verteilten Impfzentren gesetzt werden. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wird bereits am Sonntag in allen zentralen Impfzentren gespritzt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Niederlande

In den Niederlanden ist am Samstagmorgen eine erste Lieferung mit Impfstoffen gegen das Coronavirus eingetroffen. Die rund 10.000 tiefgefrorenen Dosen wurden unter Polizeischutz in die Niederlassung des auf Pharmaprodukte spezialisierten Logistikdienstleisters Movianto in Oss (Provinz Noord-Brabant) gebracht, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP. In den Niederlanden sollen die ersten Impfungen gegen das Coronavirus am 8. Januar beginnen.

Der Corona Newsletter "Die Pandemie und wir" vom RND.

Die Pandemie und wir

Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Polen

Die ersten Impfstoffe gegen das Coronavirus sind in Polen eingetroffen. Die Lieferung mit 10.000 Impfdosen aus dem Pfizer-Produktionswerk im belgischen Puurs erreichte am Samstag ein zentrales staatliches Lager in Wawala in der Woiwodschaft Lodz, wie die Agentur PAP berichtete. Die erste Charge soll an 72 Krankenhäuser weiterverteilt werden. Die Logistik gilt als Herausforderung, weil der Impfstoff unter extrem niedrigen Temperaturen transportiert werden muss.

Tschechien

Auch in Tschechien traf eine erste Lieferung des Impfstoffs ein. Die 9750 Impfdosen wurden nach Angaben der Agentur CTK am Samstagvormittag im Universitätskrankenhaus Prag-Motol in Empfang genommen. Die tschechische Militärpolizei hatte den Transport am Grenzübergang Rozvadov-Waidhaus (Oberpfalz) entgegengenommen und ihn aus Sicherheitsgründen bis zum Ziel begleitet

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Österreich

In Österreich sind in der Nacht zu Samstag die ersten Dosen zur Impfung gegen das Coronavirus eingetroffen. Die Lieferung kam über Deutschland aus Belgien, wie die Behörden mitteilten. Die etwa 10.000 Dosen seien ab dem Grenzübergang in Suben in Oberösterreich unter Polizeibegleitschutz in ein Lager in Wien gebracht worden. Die Impfaktion soll am Sonntag beginnen, zunächst bei über 80-jährigen Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen.

Griechenland

Die ersten 9700 Impfstoffdosen gegen das Coronavirus sind am Freitagabend in Griechenland eingetroffen. Sie kamen mit einem Lastwagen aus Bulgarien, wie das staatliche Fernsehen vom Grenzübergang bei Kulata/Promachon berichtete. Die Polizei sollte den Transport bis ins rund 600 Kilometer entfernte Athen begleiten. Der Impfstoff wurde in einem Krankenhaus der griechischen Hauptstadt erwartet. Als Erste sollen dann an diesem Sonntag eine Krankenschwester eines Athener Covid-Krankenhauses und ein Mann in einem Altenheim geimpft werden. Zudem sollen am Sonntag die Staatspräsidentin Ekaterini Sakellaropoulou und der griechische Regierungschef Kyriakos Mitsotakis geimpft werden, berichtete das Staatsfernsehen weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Italien

In Italien sind die ersten 9750 Dosen des Corona-Impfstoffes laut dem italienischen Gesundheitsministerium am Freitag angekommen. Der Transport wurde von Polizeiautos der Carabinieri eskortiert und sei auf dem Weg nach Rom. Am 27. Dezember will Italien in der Hauptstadt die ersten Impfstoffe gegen Corona verabreichen. Im Januar werden laut Plan weitere Impfdosen verabreicht. Die ersten Impfungen sollen Bedienstete im Gesundheitsbereich erhalten, die am stärksten der Gefahr einer Ansteckung ausgesetzt sind.

Zypern

Die ersten Impfstoffdosen gegen das Coronavirus sind am Samstag auf Zypern eingetroffen. Das berichtete das staatliche Fernsehen (RIK). Die Polizei begleitete den Lastwagen mit den Impfstoffdosen vom Flughafen Larnaka bis zu dem Ort, wo sie gelagert werden sollen, berichteten örtliche Nachrichtenportale. Als Erste sollen an diesem Sonntag eine Krankenschwester eines Krankenhauses im touristischen Osten der Insel bei Paralimni und ein Mann in einem Altersheim geimpft werden.

Weitere EU-Länder haben Impfstoff bereits erhalten

Die ersten Impfstofflieferungen haben dpa zufolge inzwischen außerdem Frankreich, Ungarn, Malta, Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland erreicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Gesundheit

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen