“Bungalow“ und mehr Buchtipps

Hannover. Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der schwedische Autor setzt seinen Weltbestseller rund um einen schelmischen Greis fort. Der reist diesmal nicht in der Erinnerung durch die Weltgeschichte, sondern zu Trump, Putin und Kim Jong Un. Wieder wunderbar skurril und im Tonfall lakonisch legt Jonasson den Finger in die Wunden der Zeit.

Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten

Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten

Matias Faldbakken: The Hills.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die “Skandinavische Misanthropen“-Trilogie des Autors wurde in der Theateradaption viel gespielt, Faldbakken schrieb hier etwa über die Pornoindustrie. Jetzt umreißt er ein anderes Milieu ebenso anschaulich: das Restaurant The Hills, in dem die Zeit stehen geblieben ist und die Menschen Zeitung lesen, statt aufs Smartphone zu starren. Doch der Mikrokosmos gerät durch einen Gast durcheinander ...

Matias Faldbakken: The Hills

Matias Faldbakken: The Hills

Helene Hegemann: Bungalow.

Acht Jahre nach ihrem skandalösen Debüt legt die nun 26-jährige Autorin wieder ein Buch übers Erwachsenwerden in apokalyptischen Zeiten vor. Der Roman beginnt mit einer krassen Sexszene, wegen einer Ozonwarnung sind alle zu Hause. Wohin Langeweile sonst noch führt, beschreibt Hegemann gewohnt rotzig.

Helene Hegemann: Bungalow

Helene Hegemann: Bungalow

Von Nina May

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken