Zwei Tage vor 94. Gala

Ehren-Oscars an Liv Ullmann und Samuel L. Jackson verliehen

Denzel Washington (r) überreicht Samuel L. Jackson einen Ehren-Oscar bei den Governors Awards im Dolby Ballroom in Los Angeles.

Denzel Washington (r) überreicht Samuel L. Jackson einen Ehren-Oscar bei den Governors Awards im Dolby Ballroom in Los Angeles.

Los Angeles. Zwei Tage vor der 94. Oscar-Gala sind die norwegische Schauspielerin Liv Ullmann (83), US-Schauspieler Samuel L. Jackson (73) und die Komödiantin und Drehbuchautorin Elaine May (89) mit Ehren-Oscars gefeiert worden. „Lethal Weapon“-Star Danny Glover (75) wurde am Freitagabend (Ortszeit) in Hollywood für sein soziales Engagement mit dem Jean-Hersholt-Preis geehrt. Die „Governors Awards“-Gala fand in einem Ballsaal neben dem Dolby Theatre statt, wo am Sonntag die Oscars verliehen werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ehren-Oscar für Personen, deren Wirken „tiefgreifende Bedeutung“ für Film und Gesellschaft hat

Ullmann, vor allem durch ihre Zusammenarbeit mit Regisseur Ingmar Bergman in Filmen wie „Szenen einer Ehe“ und „Von Angesicht zu Angesicht“ bekannt, trug aus Solidarität mit der Ukraine einen blau-gelben Anstecker an ihrem schwarzen Gala-Outfit.

Oscar-Preisträger Denzel Washington überreichte Jackson die begehrte Trophäe und verwies auf die lange Karriere und die vielen sozialen Verdienste seines Kollegen. Jackson spielte in über 100 Filmen mit, darunter „Do the Right Thing“ und „Pulp Fiction“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

May schrieb unter anderem die Drehbücher für Filmhits wie „Reds“ „Tootsie“, „The Birdcage“ und „Mit aller Macht“. Sie wurde von Star-Komiker Bill Murray gewürdigt.

Glover, durch Filme wie „Die Farbe Lila“, „Der einzige Zeuge“ und die „Lethal Weapon“-Serie bekannt, ist neben seiner Filmarbeit als Aktivist tätig. Er setzt sich für die Rechte von Arbeitern und als Goodwill-Botschafter des Kinderhilfswerks Unicef ein.

Für die Ehren-Oscars gibt es keine Jury, sondern die Akademie sucht Personen aus, deren Wirken eine „tiefgreifende Bedeutung“ für Film und Gesellschaft hat.

RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen