#Indiebookday 2020: So können kleine Verlage und Buchhändler unterstützt werden

Mit dem gezielten Kauf eines Buches aus dem Buchladen um die Ecke sollen am Indiebookday unabhängige Verlage gezielt gefördert werden.

Mit dem gezielten Kauf eines Buches aus dem Buchladen um die Ecke sollen am Indiebookday unabhängige Verlage gezielt gefördert werden.

Hamburg. Mit ein paar Klicks können am Samstag viele Menschen unabhängigen Buchverlagen und kleinen Buchhändlern helfen: Am 21. März 2020 ist Indiebookday. Die mittlerweile auch international umgesetzte Idee zum Indiebookday hatte 2013 ein kleiner Hamburger Verlag, der mairisch-Verlag, ins Leben gerufen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit dem gezielten Kauf eines Buches aus einem inhabergeführten Verlag im Buchladen um die Ecke sollen die unabhängigen Verlage, die nicht so viel Geld für Werbung haben, gezielt gefördert werden. In den vergangenen Jahren hatten viele Buchhändler an dem Tag ihre Schaufenster mit entsprechenden Büchern dekoriert und Lesungen sowie Podiumsdiskussionen organisiert. In diesem Jahr müssen die Veranstaltungen wegen des sich immer weiter ausbreitenden Coronavirus entweder ausfallen oder sie ziehen, wenn möglich, ins Internet um.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Postings in den sozialen Medien

Wie auch in den vergangenen Jahren sollen die gekauften oder bestellten Bücher dennoch wieder - mit oder ohne ihren Käufer - fotografiert und mit dem Hashtag #Indiebookday auf Facebook, Instagram, Twitter oder in Blogs online gestellt werden.

RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen