Nigel Kennedy und mehr Klassiktipps

Hannover.
Christoph Maria Wagner: remiX (Coviello). Christoph Maria Wagner kennt keine Berührungsängste. Mit dem DJ-Besteck rückt er Heiligtümern der Klassik zu Leibe. Beethovens Fünfter oder Webern oder Mozart. Eigentlich stammen beherzte Dekonstruktion und geistreicher Wiederaufbau aus dem Werkzeugkasten avancierten Komponierens. Virtuos und witzig – und auch beim 34. Hören noch ganz anders.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Christoph Maria Wagner: remiX (Coviello)

Christoph Maria Wagner: remiX (Coviello)

Nigel Kennedy meets Gershwin (Warner). Lange war kein Album des Geigen-Exzentrikers Nigel Kennedy so hörenswert. Weil er lange nicht mehr so wenig auf den Exzentriker gesetzt hat. Lässig swingt er sich hier, umgeben von exzellenten Kollegen, von der Rhapsody in Blue bis in die Catfish Row und zurück.

Nigel Kennedy meets Gershwin (Warner)

Nigel Kennedy meets Gershwin (Warner)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beethoven: Missa solemnis; Bach-Collegium Japan, Suzuki (BIS). Masaaki Suzuki und sein Bach-Collegium sind längst raus aus der Barock-Ecke. Und das ist gut. Denn die emotional aufgeladene Präzision ihres Musizierens tut auch anderem Repertoire gut. Beethovens Missa solemnis etwa. Bei den Solisten muss man Abstriche machen.

Beethoven: Missa solemnis; Bach-Collegium Japan, Suzuki (BIS)

Beethoven: Missa solemnis; Bach-Collegium Japan, Suzuki (BIS)

Von Peter Korfmacher

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken