Sieg für “Nomadland” in Venedig: Diese Regisseurinnen haben den Goldenen Löwen schon gewonnen

Chloé Zhao ist die Regisseurin des US-Dramas "Nomadland".

Chloé Zhao ist die Regisseurin des US-Dramas "Nomadland".

Venedig. Der Goldene Löwe für den besten Film ist die höchste Auszeichnung der Internationalen Filmfestspiele Venedig. In diesem Jahr ging er an das US-Drama “Nomadland” von der in China geborenen Regisseurin Chloé Zhao. Der Goldene Löwe wird seit 1949 verliehen. Seitdem ging er an fünf Filme, bei denen eine Frau Regie führte:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige


Die Ehrenpreis-Trägerin: Regisseurin Margarethe von Trotta.

Die Ehrenpreis-Trägerin: Regisseurin Margarethe von Trotta.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • 1981 für “Die bleierne Zeit” von der Deutschen Margarethe von Trotta
Pionierin des französischen Autorenkinos: Agnès Varda

Pionierin des französischen Autorenkinos: Agnès Varda

  • 1985 für “Vogelfrei” von der Französin Agnès Varda
Regisseurin Mira Nair (r.) zusammen mit Schauspielerin Katie Holmes.

Regisseurin Mira Nair (r.) zusammen mit Schauspielerin Katie Holmes.

  • 2001 für “Monsoon Wedding” von der Inderin Mira Nair
Im Dienst des Streamings: Sofia Coppola.

Im Dienst des Streamings: Sofia Coppola.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • 2010 für “Somewhere” von der US-Amerikanerin Sofia Coppola
Chloé Zhao, Regisseurin.

Chloé Zhao, Regisseurin.

  • 2020 für “Nomadland” von der Chinesin Chloé Zhao

RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken