Trump ätzt gegen Oscar-Gewinner “Parasite” - der Konter folgt prompt

Donald Trump findet die Wahl von "Parasite" offenbar nicht gut.

Donald Trump findet die Wahl von "Parasite" offenbar nicht gut.

Berlin. US-Präsident Donald Trump (73) hat sich über den oscarprämierten Film “Parasite” aus Südkorea lustig gemacht. “Wie schlecht waren die Academy Awards in diesem Jahr?”, fragte Trump seine Anhänger am Donnerstagabend (Ortszeit) bei einer Wahlkampfveranstaltung in Colorado Springs.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

“Und der Gewinner ist ein Film aus Südkorea. Was zum Teufel war da denn los?”, sagte er. Die USA hätten wegen des Handels genug Probleme mit dem Land - und jetzt eine Auszeichnung bei den Oscars? “War der gut? Ich weiß es nicht.”

Neon, der Vertrieb für den koreanischsprachigen Film mit Untertiteln in den USA, schoss auf Twitter zurück: „Verständlich. Er kann nicht lesen.“ In dem Gesellschaftsdrama „Parasite“ geht es um die verhängnisvolle Begegnung einer reichen und einer armen Familie. Trump dagegen will lieber Filme wie „Vom Winde verweht“ oder „Boulevard der Dämmerung“ sehen, wie er sagte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vier Oscars für “Parasite”

“Parasite” war nicht der einzige Oscar-Gewinner, über den Trump sich abfällig äußerte: Auch an Schauspieler Brad Pitt ließ Trump kein gutes Haar und nannte ihn mehrfach einen Schlaumeier.

Die Satire "Parasite" des südkoreanischen Regisseurs Bong Joon Ho hatte in diesem Jahr vier Oscars gewonnen: bester Film, bester fremdsprachiger Film, beste Regie und bestes Originaldrehbuch. Brad Pitt erhielt einen Oscar als bester Nebendarsteller für seine Rolle in dem nostalgischen Tarantino-Werk "Once Upon a Time in Hollywood".

RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen