Neustadt

Adventsschmuck bekommt zweite Chance

Auch in den vergangenen Jahren haben die Helstorfer reichlich Weihnachtsschmuck gespendet.

Auch in den vergangenen Jahren haben die Helstorfer reichlich Weihnachtsschmuck gespendet.

Helstorf. Eine bewährte Idee soll wiederholt werden: Wer beim Sichten der Weizhnachtsdekoration einzelne Teile aussortiert, kann die Deko-Artikel spenden. Nicht mehr benötigter Advents- oder Tannenbaumschmuck, Kerzenständer, Krippenfiguren werden am 1. Advent, Sonntag, 2. Dezember, beim Adventsmarkt in Helstorf verkauft. Der Erlös kommt dem Krankenhaus Aira in Äthiopien zugute.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Helstorfer Kirchen- und Abbenser Kapellengemeinde unterstützen seit vielen Jahren dieses Projekt. Das Krankenhaus kann ohne die Spenden aus Europa nicht existieren. Eine Operation kostet zwischen 10 und 100 Euro. Die meisten Patienten müssen mehrere Jahre dafür sparen. Lebensnotwendige Operationen werden grundsätzlich durchgeführt, egal, ob der Patient zahlen kann oder nicht. Der Flohmarkterlös hilft seit elf Jahren dank zahlreicher Spender mit, diese Behandlungen zu finanzieren.

Sachspenden sollten bis Donnerstag, 29. November, bei Familie Kober ankommen, Tannenweg 15 in Helstorf.

Von Kathrin Götze

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken