Burgdorf

Ausbau des Wächterstiegs ist fast beendet

Hell und freundlich wirkt der Wächterstieg mit dem in rot und hellgrau gepflasterten Gehweg und Fahrbahnbereich.

Hell und freundlich wirkt der Wächterstieg mit dem in rot und hellgrau gepflasterten Gehweg und Fahrbahnbereich.

Burgdorf. Der Ausbau des Wächterstiegs kommt gut voran. Die neue, gepflasterte Fahrbahn mit höhengleichen Gehwegen nördlich und südlich der Schloßstraße ist so gut wie fertig. Jetzt muss nur noch der Kreuzungsbereich mit der Schloßstraße gemacht werden. Die viel befahrene Schloßstraße selbst wird dem neuen Ambiente des Wächterstiegs vorerst nicht angeglichen. „Ende Juli/Anfang August sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein“, sagt Tiefbauamtsleiter Rainer Herbst.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Stadt hat in den vergangenen Wochen zunächst die Kanalisation des Wächterstiegs komplett erneuert. Danach haben die Bauarbeiten das Straßenprofil neu gestaltet und die Fahrbahn mit hellen Betonsteinen und die Gehwege mit roten Betonsteinen gepflastert. „250.000 Euro haben wir dort verbuddelt“, sagt Herbst. Am vergangenen Freitag waren alle Arbeiten soweit abgeschlossen, dass die Schloßstraße für den Durchgangsverkehr freigegeben wurde –zumindest vorerst. Wenn die Bauarbeiten mit dem Ausbau des Kreuzungsbereichs beginnen, wird die Schloßstraße komplett gesperrt. Wahrscheinlich müssen sogar Fußgänger vom und zum Schützenplatz für einen kurzen Zeitraum Umwege in Kauf nehmen.

Nur der Kreuzungsbereich mit der Schloßstraße muss noch fertiggestellt werden

Nur der Kreuzungsbereich mit der Schloßstraße muss noch fertiggestellt werden.

Der Wächterstieg ist zurzeit nicht die einzige Straßenbaustelle in der Regie der Stadtverwaltung. Zwischen der Straße Vor dem Hannoverschen Tor, an der das Rathaus II liegt, und dem neuen Zebrastreifen am Fuß der Hochbrücke lässt die Stadt in diesen Tagen einen kleinen Fußweg anlegen. „Die Arbeiten sind diese Woche fertig“, kündigt Herbst an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Darüber hinaus sind Bauarbeiter damit beschäftigt, an mehreren Stellen in der Stadt – unter anderem auf der Hochbrücke – die Fahrbahnmarkierungen zu erneuern. Vor Kurzem wurde laut Herbst auch die Fahrbahnerneuerung der Hänigser Straße von Weferlingsen nach Hänigsen abgeschlossen. Die Strecke ist bei Pendler aus der Gemeinde Uetze sehr beliebt, die von Otze aus die S-Bahn nutzen.

Eine weitere Baustelle ist die Sorgenser Ortsdurchfahrt. Die Stadt will dort vor dem Ausbau der Fahrbahn den Mischwasserkanal und den Bürgersteig erneuern lassen. Wann diese Arbeiten beginnen, kann Herbst noch nicht sagen. Nach der nächsten Baustellenbesprechung im Laufe diese Woche wisse er mehr. Der Kanal soll nicht wieder im Bürgersteig verlegt werden, weil dort schon bis zu zehn Leitungen von Telekom, Avacon, Stadtwerken und anderen Versorgern liegen.

Von Anette Wulf-Dettmer

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken