Empelde

Ballettschule und Kammerorchester begeistern

Sellengers Round bei Hof.

Sellengers Round bei Hof.

Empelde. Es war eine gelungene Premiere: Das Gehrdener Kammerorchester und die Wennigser Ballettschule am Deister haben erstmals gemeinsame Sache gemacht. Unter dem Titel „Lieblingsstücke aus der Welt des Tanzes“ sind sie jetzt in Empelde aufgetreten. Am kommenden Wochenende gibt es zwei weitere Vorstellungen in Barsinghausen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auftakt der beiden nachmittäglichen Veranstaltungen am Wochenende war ein Tango in einer etwas anderen Form. „Es war kein klassischer Tango Argentino, sondern stilisiert und künstlerisch bearbeitet – ohne Partner, deshalb nennen wir das Stück ,Tango-oid’ – also ein ,als ob Tango’“, erläuterte Susanne Reerink, die das Publikum in der an beiden Tagen ausverkauften Aula der Marie-Curie-Schule durch die Veranstaltung führte. Sie agierte nicht nur als Sprecherin sondern auch als Tänzerin und Geigerin.

Die Gestaltung durch die Ballettschule am Deister unter Leitung von Christine Niederstraßer und Uta Paterok ließ gleich zu Beginn erahnen, was der Nachmittag an künstlerischen Feinarbeiten zu bieten hat. Das Publikum erhielt zwei Stunden lang einen umfangreichen Abriss über die Formen des Tanzes vom 16. bis zum 20. Jahrhundert, angefangen von den höfischen Tänzen aus den Königshäusern hin zu volkstümlichen Tanzformen aus der Slowakei wie den Karicka. Beteiligt waren ein Tänzer und Tänzerinnen ab fünf Jahren.

Die Jüngsten zeigten, wie man als Puppenmutter tanzen kann, und die Tänzerinnen zeigten dies bei der Zuckerfee von Pjotr Illjtsch Tschaikowski oder bei den Schwänen von Camille Saint-Saens. Man merkte den Darstellern an, mit welcher Begeisterung sie bei der Sache waren und wie viele Übungsstunden sie für ihre Auftritte absolviert hatten. Höhepunkte des Nachmittags waren Baba Yaga von Modest Mussorgski sowie ein Irish Step. Musikalisch begleitet wurden die Tänzer bei dem Programm, das 14 Stücke enthielt, vom Gehrdener Kammerorchester unter Leitung von Bernardo Martinez. Und auch die Musiker verdienten sich lautstarken Applaus des Publikums.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Interessenten haben die Möglichkeit, sich die gemeinsam Vorstellung von Ballettschule und Kammerorchester am kommenden Wochenende noch einmal in Barsinghausen anzusehen. Am Sonnabend, 22. September, und am Sonntag, 23. September, geht es jeweils um 16 Uhr los.

Von Heidi Rabenhorst

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken