Oberricklingen

Brand in Martin-Luther-King-Schule

Auf einer Toilette der Martin-Luther-King-Schule hat am Freitag ein Handtuchhalter gebrannt.

Auf einer Toilette der Martin-Luther-King-Schule hat am Freitag ein Handtuchhalter gebrannt.

Hannover. Die Feuerwehr hat am Freitagvormittag einen Brand in der Martin-Luther-King-Schule in Oberricklingen löschen müssen. Schüler hatten gegen 11.10 Uhr bemerkt, dass auf einer Toilette ein Papierhandtuchhalter in Flammen stand. Der Hausalarm wurde ausgelöst, die Feuerwehr rückte mit zwei Löschzügen, einem Rettungswagen und einem Notarzt an. „Als die ersten Kräfte eintrafen, war die Schule bereits geräumt“, sagt Feuerwehrsprecher Gianni Hilliger. Die Zwölf- bis 17-Jährigen hatten sich in der Sporthalle versammelt – die Schule hatte das Szenario erst wenige Tage zuvor geübt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Feuerwehr konnte den brennenden Halter schnell löschen, anschließend wurde die verrauchte Toilette gelüftet. Um 12.20 Uhr war der Einsatz abgeschlossen.  „In Abstimmung mit der Schulleitung wurde der Unterricht am Freitag beendet“, sagt Hilliger. Inwieweit die Schäden des Feuers den Betrieb länger beeinträchtigen, ist noch unklar. Das Feuer richtete nach ersten Schätzungen einen Schaden von rund 5000 Euro an, die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. „Derzeit können wir noch keine genaueren Angaben machen“, sagt Behördensprecher Philipp Hasse.

Von Peer Hellerling

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen