Burgdorf

Bücherei zeigt 30 Plakate aus der Rös-Sammlung

Erika Rös stellt derzeit einen Teil ihrer Plakate in der Stadtbücherei aus.    

Erika Rös stellt derzeit einen Teil ihrer Plakate in der Stadtbücherei aus.

Burgdorf. Mehr als 120 Plakate gehören zu den Werken, die die Hänigserin Erika Rös seit mehr als 50 Jahren gesammelt hat. Einen Teil davon stellt die ehemalige Galeristin noch bis zum Ende dieses Monats in der Stadtbücherei Burgdorf an der Sorgenser Straße aus. Seit dem Herbst vergangenen Jahres schon können die Besucher an unterschiedlichen Stellen der Einrichtung die vielfältigen Darstellungen betrachten. "Und die Resonanz darauf ist beachtlich", sagt Rös nun kurz vor dem Ende der Präsentation.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für sie bedeutete die Ausstellung eine Premiere, die Idee dafür hatte sie gemeinsam mit Büchereileiterin Andrea Nehmer-Rommel entwickelt. So finden sich in der Leseecke am Eingang ein „Selbstbildnis“ von Tullio Pericoli und von Gertrude Degenhardt „Da Capo“. Die ausgestellten Zeitdokumente, wie Rös ihre Sammlung nennt, zeigen aber auch politische Botschaften, darunter das Plakat „Versinkende Menschenrechte von Hans Georg Rauch.

Von Antje Bismark

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken