Das einstige Hansa-Haus und Allianz-Haus am Aegidientorplatz in Bildern

Noch ohne Hansa- oder Allianz-Haus: Der Aegidientorplatz mit Blick auf die Marienstraße auf einer historischen Postkarte um 1898.
01 / 12

Noch ohne Hansa- oder Allianz-Haus: Der Aegidientorplatz mit Blick auf die Marienstraße auf einer historischen Postkarte um 1898.

Weiterlesen nach der Anzeige
Heute stehen die beiden sich gegenüberstehenden Gebäude zusammen unter Denkmalschutz.
02 / 12

Heute stehen die beiden sich gegenüberstehenden Gebäude zusammen unter Denkmalschutz.

Während das einstige Hansa-Haus (links) schon seit Jahrzehnten mit seiner städtebaulichen sowie geschichtlichen Bedeutung aufgrund des Zeugnis- und Schauwertes für Bau- und Kunstgeschichte unter Denkmalschutz steht, ist das frühere Allianz-Haus erst seit 2008 aufgrund ihrer städtebaulichen Bedeutung von prägendem Einfluss als Element des räumlichen Gefüges denkmalgeschützt.
03 / 12

Während das einstige Hansa-Haus (links) schon seit Jahrzehnten mit seiner städtebaulichen sowie geschichtlichen Bedeutung aufgrund des Zeugnis- und Schauwertes für Bau- und Kunstgeschichte unter Denkmalschutz steht, ist das frühere Allianz-Haus erst seit 2008 aufgrund ihrer städtebaulichen Bedeutung von prägendem Einfluss als Element des räumlichen Gefüges denkmalgeschützt.

Heute ist an das Anfang des 20. Jahrhundert erbaute Gebäude am Aegidientorplatz 3 das „gläserne“ Torhaus angebaut.
04 / 12

Heute ist an das Anfang des 20. Jahrhundert erbaute Gebäude am Aegidientorplatz 3 das „gläserne“ Torhaus angebaut.

Heute wird die frühere Allianz-Direktion sowie der spätere Sitz des Niedersächsischen Sozialministeriums als Hotel genutzt.
05 / 12

Heute wird die frühere Allianz-Direktion sowie der spätere Sitz des Niedersächsischen Sozialministeriums als Hotel genutzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Allerdings wurde für den Umbau zum Hotel große Teile des Hauses abgerissen – lediglich die Fassade und einige Mauerteile dahinter blieben aufgrund des Denkmalschutzes erhalten.
06 / 12

Allerdings wurde für den Umbau zum Hotel große Teile des Hauses abgerissen – lediglich die Fassade und einige Mauerteile dahinter blieben aufgrund des Denkmalschutzes erhalten.

Dafür steht das gegenüberliegende Gebäude am Aegidientorplatz 4 (links im Bild) komplett unter Denkmalschutz.
07 / 12

Dafür steht das gegenüberliegende Gebäude am Aegidientorplatz 4 (links im Bild) komplett unter Denkmalschutz.

Das ehemalige Hansa-Haus wurde zwischen 1905 und 1906 in neobarockem Stil durch die Berliner Architektenfirma Boswau & Knauer erbaut.
08 / 12

Das ehemalige Hansa-Haus wurde zwischen 1905 und 1906 in neobarockem Stil durch die Berliner Architektenfirma Boswau & Knauer erbaut.

Rund 15 Jahre später erwarb ein Vorgänger der Norddeutschen Landesbank das viergeschossig verputzte Geschäftshaus. Bis 1922 wurden die Erdgeschossfassade und das Innere des Massivbaus durch die Gebrüder Siebrecht überformt.
09 / 12

Rund 15 Jahre später erwarb ein Vorgänger der Norddeutschen Landesbank das viergeschossig verputzte Geschäftshaus. Bis 1922 wurden die Erdgeschossfassade und das Innere des Massivbaus durch die Gebrüder Siebrecht überformt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Die Architektenbrüder Siebrecht richteten ein Treppenhaus sowie eine Schalterhalle ein, die vom Bildhauer Ludwig Vierthaler ausgeschmückt wurde.
10 / 12

Die Architektenbrüder Siebrecht richteten ein Treppenhaus sowie eine Schalterhalle ein, die vom Bildhauer Ludwig Vierthaler ausgeschmückt wurde.

 
Anzeige

Update

Podcast

 
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von GetPodcast, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Anzeige