Die Vergangenheit der Klosterkammer

5db1a658-ee6e-11e8-a830-41ed286ba6a4_2217173835
01 / 07

In Lamspringe entstand eine Thingstätte auf dem Grund der Klosterkammer (1936).

Weiterlesen nach der Anzeige
a0e9c1b2-ee6e-11e8-a830-41ed286ba6a4_22171738303
02 / 07

Halbherzige Aufarbeitung der NS-Vergangenheit: Klosterkammer-Präsident Albrecht Stalmann amtierte von 1931 bis 1955.

f6b9a04e-ee6e-11e8-a830-41ed286ba6a4_22171738476
03 / 07

Historische Anlage: Im Kloster Ilfeld wurde in den dreißigerjahren eine NS-Napola-Anstalt eingerichtet.

c94df3da-ee6e-11e8-a830-41ed286ba6a4_22171738860
04 / 07

Kriegszerstörungen: Die Eichstraße, in der das Gebäude der Klosterkammer ist.

401901da-ee6f-11e8-a830-41ed286ba6a4_22171739308
05 / 07

Schmucker Dienstsitz: Die Klosterkammer vor dem Krieg.

Weiterlesen nach der Anzeige
fdd5c2b6-ee70-11e8-a830-41ed286ba6a4_2217174000
06 / 07

Sie präsentierten die Forschungsergebnisse in der Leibniz-Uni: Volker Epping, Hans-Christian Biallas, Christiane Schröder, Carl-Hans Hauptmeyer, Dominik Dockter, Christian Hellwig, Wilhelm Krull, Detlef Schmiechen-Ackermann (v.l.).

b017e514-ee6f-11e8-a830-41ed286ba6a4_22171740644
07 / 07

Klosterkammerpräsident Hans-Christian Biallas und Uni-Präsident Volker Epping bei der Präsentation der Forschungsergebnisse in der Leibniz-Uni.

Anzeige

Update

Podcast

 
Anzeige