Ein Opfer der Dürre

2b9e0d9e-a0d2-11e8-8203-7e77cb4946f9_16151338216
01 / 06

Günter Reiche auf dem Weg zu seiner Herde. Dabei wird er von Hütehund Alf begleitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
33e58022-a0d2-11e8-8203-7e77cb4946f9_16151338835
02 / 06

Günter Reiche fällt der Abschied schwer: Seit mehr als 40 Jahren kümmert sich der Schäfer hauptberuflich um seine Schafe.

2e8665b0-a0d2-11e8-8203-7e77cb4946f9_16151339227
03 / 06

Ökologisch: Die Schafe liefern auf den abgegrasten Flächen reichlich Naturdünger.

3721fe0a-a0d2-11e8-8203-7e77cb4946f9_16151339714
04 / 06

Viel Aufwand – immense Kosten: Herdenschutzzäune gegen Angriffe von Wölfen bedeuten für den Schäfer trotz Zuschüssen nicht nur finanzielle Ausgaben, sondern auch viel Arbeit.

314157f6-a0d2-11e8-8203-7e77cb4946f9_16151340167
05 / 06

Günter Reiche fällt der Abschied schwer: Seit mehr als 40 Jahren kümmert sich der Schäfer hauptberuflich um seine Schafe.

Weiterlesen nach der Anzeige
3a13ba54-a0d2-11e8-8203-7e77cb4946f9_16151340563
06 / 06

Auch auf nicht öffentlichen Wegen unterwegs: Im Auto von Günter Reiche prangt seine Funktion gleich an der Windschutzscheibe.

Anzeige

Update

Podcast

 
Anzeige