Langenhagen

Festnahme nach Trunkenheitsfahrt

Zwischenzeitlich waren sechs Streifenwagen im Einsatz, um den geflüchteten Autofahrer festnehmen zu können.

Zwischenzeitlich waren sechs Streifenwagen im Einsatz, um den geflüchteten Autofahrer festnehmen zu können.

Langenhagen. Wie hoch der Schaden ist, den der volltrunkende Autofahrer am Sonnabend hinterlassen hat, wird noch ermittelt. Klar ist jedoch schon jetzt: Ein Strafverfahren wird die Alkoholfahrt des 48-jährigen Langenhageners in jedem Fall nach sich ziehen. Gegen 22.30 Uhr waren am Sonnabend Anwohner der Ackerstraße durch zwei Knallgeräusche aufgeschreckt geworden. Sie wurden dabei auf einen silberfarbenen VW Passat aufmerksam, der ohne Beleuchtung und mit quietschenden Reifen von der Ackerstraße in Richtung Kastanienallee davonfuhr. In der Ackerstraße selbst entdeckten die Zeugen zum Teil erhebliche Schäden an einem geparkten Seat Ibiza sowie an einem VW Golf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zwei der Zeugen verfolgten den Schlangenlinien fahrenden VW Passat über die Angerstraße und den Brinkholt bis in den Sonnenweg. Dort parkte der Autofahrer seinen Wagen an der Ecke Heinrich-Heine-Straße und torkelte, wie es die Zeugen beschrieben, zu Fuß Richtung Wagnerstraße. In diesem Bereich konnten ihn die inzwischen alarmierten Polizeibeamten vorläufig festnehmen. Bei einer Atemalkoholkontrolle zeigten sich 2,38 Promille, das Ergebnis der anschließenden Blutprobe steht noch aus. Führerschein und Autoschlüssel wurden durch die Polizei sichergestellt, um weitere Straftaten zu verhindern.

Polizei entdeckt umgefahrenen Betonpoller vor Schule

Während der Flucht des Autofahrers und aufgrund des umfangreichen Schadensbildes waren zeitweilig bis zu sechs Streifenwagen im Einsatz. Unter anderem entdeckten die Ermittler an der Angerstraße auf Höhe der IGS Süd einen vollends umgefahrenen Betonpoller sowie daneben eines der Kennzeichen des geflüchteten VW Passats.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zeugen dieser Trunkenheitsfahrt können weitere Hinweise zum Tathergang der Polizei Langenhagen in der Ostpassage mitteilen sowie telefonisch über (0511) 1094217.

Von Rebekka Neander

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken