Neustadt

Feuerwehr Laderholz musste zweimal ausrücken

Oliver Heidorn, Hauke Hasselbring, Nele Langreder und Steffen Dangers (von links) haben neue Dienstgrade.

Oliver Heidorn, Hauke Hasselbring, Nele Langreder und Steffen Dangers (von links) haben neue Dienstgrade.

Laderholz. Bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Laderholz hatte der stellvertretende Ortsbrandmeister Steffen Dangers einige Punkte abzuarbeiten. Ein Rückblick auf Aus- und Fortbildungen war ebenso Thema wie die Ehrungen und Einsätze der Kameraden. Zweimal mussten die Brandbekämpfer 2018 ausrücken. Dabei stellte sich der gemeldete Brand der Heizzentrale diesmal als Fehlalarm heraus. Heiß wurde es für die Aktiven beim Moorbrand in Schneeren. 15 Mitglieder waren dort im Nachteinsatz und haben mit vielen weiteren Kameraden das Gelernte im Einsatz angewendet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Übungen mit tragbaren Leitern standen bei der Ausbildung ebenso auf der Tagesordnung, wie die Weiterbildung der Atemschutzgeräteträger und die Funkausbildung. Dangers lobte die Motivation der 39 Aktiven. Sie leisteten insgesamt 1532 Stunden Feuerwehrarbeit. 978, 5 Stunden davon waren der Ausbildung gewidmet, 122,5 Stunden dem Einsatz. Gemeinsam mit den Betreuern der Jugend- und Kinderfeuerwehr haben die Laderholzer 2746 Arbeitsstunden in das Ehrenamt investiert.

Beförderungen standen ebenfalls an. Steffen Dangers wurde Oberlöschmeister, Oliver Heidorn trägt jetzt die Abzeichen eines Löschmeisters. Lea Marie Lühring ist nun Oberfeuerwehrfrau, Hauke Hasselbring bekleidet den Dienstgrad eines Oberfeuerwehrmanns.

Günther Langreder und Heinrich Dangers (von links) sind jeweils 70 Jahre bei der freiwilligen Feuerwehr

Günther Langreder und Heinrich Dangers (von links) sind jeweils 70 Jahre bei der freiwilligen Feuerwehr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Besondere Würdigungen gab es für Heinrich Dangers und Günther Langreder. Die Löschmeister sind jeweils seit 70 Jahren dabei. Albert Bassenhorst wurde für 60 Jahre bei der Feuerwehr geehrt „Eine Leistung, der man nur Anerkennung zollen kann“, sagte der stellvertretende Abschnittsleiter Martin Höflich.

Von Mirko Bartels

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken