Seelze

Feuerwehr versucht verletzten Schwan zu retten

Symbolbild Feuerwehr

Symbolbild Feuerwehr

Seelze. Wegen eines vermutlich verletzter Schwan auf dem Stichkanal musste die Feuerwehr am Sonntagmittag ausrücken. Um 13.11 Uhr wurden die Feuerwehrleute an den Yachthafen gerufen. Aufmerksame Radfahrer hatten den offensichtlich am Fuß verletzten Schwan bemerkt. Fast 20 Einsatzkräfte versuchten, den Schwimmvogel einzufangen. Neben dem Boot der Feuerwehr Seelze war auch das Tierrettungsfahrzeug aus Döteberg angefordert worden. Nach rund einer Stunde beendete der Schwan den Einsatz – indem er einfach weiter flog. „Da haben wir keine Chance“, sagte Ortsbrandmeister Carsten Strowig. rem

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Sandra Remmer

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen