Wunstorf

Geflügel ist ohne Barrieren erreichbar

Der stellvertretende Bürgermeister Ulrich Troschke (dritter von links) eröffnet mit einem Scherenschnitt im Beisein der Geldgeber den neuen Weg. In der Mitte freut sich der Vereinsvorsitzende Manfred Schmidt.

Der stellvertretende Bürgermeister Ulrich Troschke (dritter von links) eröffnet mit einem Scherenschnitt im Beisein der Geldgeber den neuen Weg. In der Mitte freut sich der Vereinsvorsitzende Manfred Schmidt.

Großenheidorn. Der Rassegeflügelpark nahe der Großenheidorner Mehrzweckhalle ist jetzt auch für die Gäste gut zu erkunden, die mit Rollatoren oder Kinderwagen unterwegs sind. Der Steinhuder Zuchtverein als sein Betreiber hat mit einer Feier am Dienstag einen neuen befestigten Rundweg eröffnet. „Wir haben ein Jahr dafür gekämpft“, sagte der Vorsitzende Manfred Schmidt und blickte zufrieden auf das Ergebnis.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Um die Kosten von 11.000 Euro finanzieren zu können, hatte der Verein sich um Förderung bemüht. Schließlich wurden 7000 Euro aus dem Leader-Programm der EU sowie 1300 Euro von der Stadt zugesagt. Ein Mitglied erstellte die 240 Quadratmeter befestigte Fläche mit seiner Firma zum Selbstkostenpreis. Zusätzlich stiftet die Volksbank Nienburg auch noch neu ein neues Spielgerät.

Dank einer Spende der Volksbank konnten die Spielmöglichkeiten für Kinder verbessert werden

Dank einer Spende der Volksbank konnten die Spielmöglichkeiten für Kinder verbessert werden.

Der stellvertretende Bürgermeister Ulrich Troschke fand die Gestaltung gelungen und wünschte dem Verein, dass der Zuspruch noch größer wird. Der Park, in dem Mitglieder auf zehn Parzellen ihre Tiere halten und präsentieren, war 2007 gebaut worden. „Heute haben wir 1000 Besucher im Jahr, und unsere Mitgliederzahl ist von 70 auf 172 angestiegen“, sagte Schmidt. Damit seien die Zukunftsaussichten für den Verein gut.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Großenheidorner Ortsbürgermeister Martin Ehlerding lobte aber aber auch, dass die Geflügelzüchter häufig auch Gruppen aus Kindergarten und Schule zu Gast haben und so auch viel pädagogische Arbeit leisten. Das sei umso wichtiger, da heute nicht mehr Geflügel auf den Höfen gehalten werde, ergänzte sein Steinhuder Amtskollege Wilhelm Bredthauer: „Somit sieht man diese Tiere sonst nicht mehr.“

Für interessierte Besucher ist der Park, An der Mehrzweckhalle 9, jeweils am letzten Sonntag eines Monats von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es auch unter www.gzv-steinhude.de.

Von Sven Sokoll

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken