Gehrden

Hausbesitzer verzichten auf Beitragsanpassung

Klaus Hecker (hinten von links), Carsten Becker und Klaus Sönke ehren Wilhelm Borchers (vorne links) und Friedrich Görsmann für langjährige Mitgliedschaft.

Klaus Hecker (hinten von links), Carsten Becker und Klaus Sönke ehren Wilhelm Borchers (vorne links) und Friedrich Görsmann für langjährige Mitgliedschaft.

Gehrden. Gut gewirtschaftet: Trotz leicht sinkender Mitgliederzahlen und einer geplanten Abgabenerhöhung des Landesverbandes werden beim Verein Haus & Grund Gehrden, Ronnenberg und Umgebung vorläufig nicht die Beiträge erhöht. Das hat jetzt in der Jahresversammlung der Vorsitzende Carsten Becker mitgeteilt. Der Verein stehe finanziell gut da, sagte Becker. Im vergangenen Jahr sei ein Überschuss in Höhe von rund 3000 Euro erzielt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch Schatzmeister Lars Tegtmeyer betonte, dass keine Not bestehe, die Beiträge anzupassen. Sogar geringere Einkünfte wegen leicht rückläufiger Mitgliederzahlen seien bereits im neuen Haushaltsplan berücksichtigt. Nun soll laut Vorstand erst einmal beobachtet werden, wie sich die ab 2019 geplante Abgabenerhöhung des Landesverbandes von 12,50 auf 15 Euro pro Mitglied auswirke. Zunächst soll eine mögliche Unterdeckung aus der Rücklage finanziert werden. Der derzeitige Mindestbeitrag im Grundbesitzerverein in Höhe von 30 Euro werde – wenn überhaupt – frühestens im Jahr 2020 angepasst.

Derzeit sind im Verein 673 Grundbesitzer organisiert. Neueintritte werden vor allem bei Gehrdener Neubürgern aus den zusätzlichen Baugebieten aquiriert. Bedauerlich sei jedoch, dass die Stadt Gehrden alle Kaufverträge inzwischen in Hannover beurkunden lasse – anders als früher. „Dadurch wird uns die Möglichkeit genommen, auf diesem Wege um Neueintritte zu werben“, berichtete der Vorsitzende. Zu den Angeboten des Vereins zählen unter anderem Informationsveranstaltungen, ein Vermieterstammtisch sowie eine kostenlose Rechtsberatung im Zweiwochenrhythmus donnerstags von 16.30 bis 17.30 Uhr in den Räumen der Gehrdener Volksbank.

Carsten Becker (links) verabschiedet Klaus Sönke aus dem Vorstand

Carsten Becker (links) verabschiedet Klaus Sönke aus dem Vorstand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lobende Worte und Geschenke gab es in der Versammlung für den langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden Klaus Sönke. Er engagiert sich seit 27 Jahren ehrenamtlich im Vorstand und verzichtete nun wegen privater Interessen auf eine erneute Kandidatur. Sönke wurde mit langem Applaus aus dem Vorstand verabschiedet. Der bisherige Schriftführer Klaus Hecker wurde einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt. Seine bisherige Position übernimmt der bisherige Beisitzer Marcel Heptner. Für ihn rückt Corinna Schasse aus Ditterke in den erweiterten Vorstand nach. Wilhem Borchers und Friedrich Görsmann wurden für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Von Ingo Rodriguez

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken