Historisches Hannover: So sah Döhren früher aus

7a39fc10-81f1-11e8-8ff5-c6b72afa6e2c_10135936566
01 / 37

In unserer Serie mit historischen Fotos nehmen wir Sie jede Woche mit auf eine Reise durch Hannovers Stadtteile. Diesmal sind wir in Döhren –und starten mit einem Foto von 1950. Es zeigt den Bau der Stadtbahnstrecke zum Messegelände, die von der Hildesheimer Straße abzweigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
b32c5ba6-8202-11e8-8ff5-c6b72afa6e2c_10135938115
02 / 37

In unserem Archiv haben wir aber noch deutlich ältere Fotos entdeckt. Unter anderem eines vom Fiedelerplatz, wo das Herz Döhrens schlägt. Das historische Postkartenmotiv stammt von etwa 1925.

83b94aae-8203-11e8-8ff5-c6b72afa6e2c_10135938860
03 / 37

Diese Ansicht zeigt den Fiedelerplatz sogar zu Begin des vorigen Jahrhunderts – abgestempelt wurde die Karte im Jahr 1908. Der Fiedelerplatz gilt heute als einer der schönsten der ganzen Stadt.

cc1b60de-81fe-11e8-8ff5-c6b72afa6e2c_10135939147
04 / 37

Ein Blick vom Fiedelerplatz auf die für Döhren so typische Bebauung. Das Foto wurde 1972 aufgenommen.

e5cf741e-81fb-11e8-8ff5-c6b72afa6e2c_10135940123
05 / 37

Rund um den Fiedelerplatz wurde im Jahr 1980 das Stadtteilfest gefeiert. Kinder betätigten sich als Bildhauer.

Weiterlesen nach der Anzeige
f679f7d2-8203-11e8-8ff5-c6b72afa6e2c_10135941479
06 / 37

Namensgeber: Das Rittergut Fiedeler stand einst im Wiehbergpark (undatiertes Foto). Das 1962 abgerissene Herrenhaus wurde Ende des 19. Jahrhunderts von der Familie Fiedeler erbaut. Carl Georg Fiedeler hatte 1845 zwischen der heutigen Fiedelerstraße und der Hildesheimer Chaussee eine Ziegelei gegründet.

f427feca-8203-11e8-8ff5-c6b72afa6e2c_10135941718
07 / 37

Blick über die Leine auf einen Döhrener Bauernhof, im Hintergrund ist die St. Petrikirche zu sehen (1972).

f24f2e0c-8203-11e8-8ff5-c6b72afa6e2c_1013594295
08 / 37

Die St.-Petri-Kirche wurde 1943 bei Luftangriffen zerstört, 1949 (rechtes Bild) wurde sie wieder aufgebaut. Die Fotos stammen aus dem Archiv der Heimatbundgruppe Im Kleinen Freien Döhren-Wülfel.

ef186fa2-81f2-11e8-8ff5-c6b72afa6e2c_10135942370
09 / 37

Die Döhrener Wollwäscherei und -kämmerei, auch Döhrener Wolle genannt, prägte den Stadtteil gut ein Jahrhundert. Das um 1900 aufgenommene Foto zeigt das Werksgelände auf der Leineinsel.

Weiterlesen nach der Anzeige
f1d67a90-81f2-11e8-8ff5-c6b72afa6e2c_10135943313
10 / 37

In der Wollwäscherei und -kämmerei arbeiteten zu Hochzeiten mehrere Tausend Menschen, Anfang der 70er waren es jedoch nur noch weniger als Tausend. Das Foto zeigt einen Arbeiter am Werkseingang.

 
Anzeige

Update

Podcast

 
Anzeige