Stadtbahn Linie 4

Hund beißt 42-Jährigen in den Arm

Hannover. Ein 42-jähriger Mann ist am Mittwoch in einer Stadtbahn von einem Hund attackiert und in den Arm gebissen worden. Dabei zog sich das Opfer leichte Verletzungen zu. Der Besitzer des Hundes verließ die Bahn an der Haltestelle Aegidientorplatz gemeinsam mit seinem Tier. Die Polizei sucht Zeugen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben der Polizei war der 42-Jährige gegen 13 Uhr an der Haltestelle Karl-Wiechert-Allee in die Stadtbahn der Linie 4 in Richtung Innenstadt gestiegen. Am Braunschweiger Platz stieg der Mann mit dem Hund ein. Bei dem Tier könnte es sich um eine Dogge handeln. Der Hund hat hellgraues, kurzes Fell. In Höhe der Haltestelle Marienstraße stand der Hundebesitzer auf, um in Richtung Tür zu gehen. Dabei wies der 42-Jährige den Mann darauf hin, dass sein Hund einen Maulkorb tragen müsse.

Erst griff der Mann an, dann sein Hund

Der Angesprochenen rastete aus, beleidigte den 42-Jährigen und griff ihn auch körperlich an. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung, biss der Hund dem 42-Jährigen in den Arm. Anschließend flüchtete der Mann mit seinem Tier am Aegi in unbekannte Richtung. Der Hundebesitzer ist zwischen 40 und 50 Jahren alt und kräftig. Er hat dunkelblonde, gewellte Haare und trug eine graue Winterjacke und eine blaue Jeans. Hinweise unter (0511) 1 09 39 20.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von tm

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken