Vermeintliche Einbruchsmasche

Jugendgruppe stellte verdächtige Blumengeschenke ab

Diese Präsente einer kirchlichen Jugendgruppe hatten in Waldheim für Verunsicherung gesorgt.

Diese Präsente einer kirchlichen Jugendgruppe hatten in Waldheim für Verunsicherung gesorgt.

Hannover. In Waldhausen und der Südstadt waren zu Beginn der Woche ominöse Blumengeschenke vor Haushalten abgestellt worden. Bewohner hatten dahinter eine Einbruchsmasche vermutet, bei der Kriminelle ausbaldowern wollten, welche Anwohner derzeit im Urlaub sind. Präventiv alarmierten sie die Polizei. Die HAZ hatte am Sonnabend über die Funde berichtet. Wie die Polizei nun mitteilte, handelt es sich bei den Präsenten um Gaben einer kirchlichen Jugendgruppe aus Bremen. Mitglieder der St.-Martini-Gemeinde hatten in der vergangen Woche eine Freizeit in Hannover verbracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die verdächtigen Geschenke bestanden aus einer Topfblume, einer kurzen Notiz und einem Luftballon. „Da zwischenzeitlich nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die Sachen im Zusammenhang mit dem Auskundschaften von möglichen Einbruchszielen stehen, haben die Beamten die Töpfe sichergestellt und Ermittlungen aufgenommen“, sagt Polizeisprecher Mirco Nowak zu den Funden. Wie die Behörde mitteilte, konnte am Sonnabend die harmlose Herkunft abschließend geklärt werden.

Von man

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken