Kirchhorst

Jugendliche können auf Treffpunkt hoffen

Kirchhorster Jugendliche wünschen sich einen Treffpunkt mit Basketballplatz.

Kirchhorster Jugendliche wünschen sich einen Treffpunkt mit Basketballplatz.

Kirchhorst. Es sieht gut aus für den neuen Treffpunkt, den sich Kirchhorster Jugendliche an der Moorstraße wünschen: Im Sozialausschuss am Mittwochabend signalisierten CDU, SPD und Grüne Zustimmung, nur AfD und FDP stimmten aus Kostengründen dagegen. Die Entscheidung fällt mit dem Haushaltsbeschluss im Rat am 13. Dezember. Zuvor hatte sich bereits der Kirchhorster Ortsrat für den Treffpunkt ausgesprochen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf rund 9000 Euro schätzt die Gemeindeverwaltung die Kosten für den Treff mit Bänken, einem Basketballkorb und einem Regenschutz am Bolzplatz am Ende der Moorstraße. Für eine Beleuchtung wäre allerdings weiteres Geld nötig. Weil diese dort bislang fehlt, es so in der dunklen Jahreszeit zu Unfällen kommen könnte und zudem Vandalismus zu befürchten sei, hatte sich die Gemeindeverwaltung gegen den Treffpunkt ausgesprochen. Außerdem, so Sascha Trampe, Abteilungsleiter des Amtes für Jugend, Bildung und Sport, habe die Jugendpflege keine Personalkapazitäten, um am Treff nach dem Rechten zu schauen.

Nach Meinung von Hans-Edgar Ojemann (SPD) könne man nach dem Bau des Treffpunktes im nächsten Jahr immer noch entscheiden, eine Beleuchtung nachzurüsten.

Von Frank Walter

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken