Neustadt

Kein Mangel an Azubis im St. Nicolaistift

Am ersten Tag ihrer Ausbildung zur Pflegefachkraft haben  Alina Cecen (19, von links), Singita KC (26), Ludmila Schwarz (46) und Regina Willert (46) eine Schultüte erhalten. Darin befinden sich nicht nur Süßigkeiten, sondern Anhänger für einen Schlüsselbund oder ein Notizblock. Hinten: Pflegedienstleiter Detlev Seliger (von links), Karin Gathmann (Qualitätsmanagement), Einrichtungsleiter Claus-Henning Bruns und Schülerkoordinatorin Carola Zischner.

Am ersten Tag ihrer Ausbildung zur Pflegefachkraft haben Alina Cecen (19, von links), Singita KC (26), Ludmila Schwarz (46) und Regina Willert (46) eine Schultüte erhalten. Darin befinden sich nicht nur Süßigkeiten, sondern Anhänger für einen Schlüsselbund oder ein Notizblock. Hinten: Pflegedienstleiter Detlev Seliger (von links), Karin Gathmann (Qualitätsmanagement), Einrichtungsleiter Claus-Henning Bruns und Schülerkoordinatorin Carola Zischner.

Neustadt. Tausende Auszubildende haben am Mittwoch ihr erstes Lehrjahr begonnen. In vielen Firmen mangelt es allerdings an den passenden Kräften. Im Altenzentrum St. Nicolaistift aber kann sich die Führungsriege nicht über unbesetzte Ausbildungsplätze beschweren – ganz im Gegenteil: „Eigentlich können wir jeweils nur vier Azubis annehmen, aber hier haben wir mit fünf begonnen. Insgesamt gibt es bei uns in allen Lehrjahren 13 Auszubildende“, gibt Pflegedienstleiter Detlev Seliger bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Der Markt benötigt gerade für die Zukunft Fachkräfte. Das Vorurteil, Pflegen könne doch jeder, stimmt einfach nicht. Mein Ziel ist es, immer mindestens vier Plätze zu besetzen um eine qualifizierte Pflege, besonders für die Zukunft, zu gewährleisten", ergänzt Einrichtungsleiter Claus-Henning Bruns. Dabei setze man auch gerne auf lebenserfahrene Einsteiger, die sich ihrer Berufswahl sicher sind.

Vier der fünf neuen Auszubildenden haben am Mittwoch an einer kleinen Begrüßungsfeier teilgenommen. Die Neustädterin Regina Willert ist schon 46 Jahre alt, eine von zwei Kräften, die mit der Ausbildung einen zweiten Berufsweg beginnen. Sie ist vor 26 Jahren aus Polen gekommen und arbeitet bereits seit 2012 in der Hauswirtschaft vom St. Nicolaistift. „Jetzt habe ich mich für die Ausbildung zur Pflegefachkraft entschieden. Die Pflege ist mein Traumjob. Ich schätze es, dass die Menschen hier so dankbar sind“, sagt sie.

Kollegin Ludmila Schwarz, ebenfalls 46, kennt das Altenzentrum schon seit 2011, als sie dort in der Reinigungstruppe anfing. „Die Bewohner sind so nett. Das gibt mir viel. Ich freue mich, dass ich jetzt mit der Ausbildung zur Pflegefachkraft anfangen kann“, sagt die Neustädterin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als Schülerin hat Alina Cecen das Nicolaistift während eines Praktikums erlebt. Später wechselte die Poggenhagerin zu einem Gymnasium in Hannover mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik. „Wir bieten unseren Bewohnern ein Zuhause, das geprägt ist von christlichem Miteinander, Individualität und Toleranz – so lautet der Leitsatz und er passt sehr gut zu der Arbeit des Teams“, begründet die 19-Jährige ihre Entscheidung für das Haus in Neustadt.

Singita KC, die vor eineinhalb Jahren aus Nepal nach Deutschland gekommen ist, gilt als Zwischeneinsteigerin. Sie ist im Rahmen eines Projekts zu der Neustädter Einrichtung gekommen. „Nach einem Praktikum wollte ich auch gleich bleiben“, sagt die 26-jährige, und fügt hinzu: „Ich freue mich, dass ich im dritten Stock in einem Mitarbeiter-Apartment wohnen darf“, sagt sie.

Zum Verbund St. Nicolaistift gehören sechs Häuser, am Standort Neustadt befindet sich das Mutterhaus. Mehr als 106 Mitarbeiter, die zum größten Teil als Teilzeitkräfte arbeiten, betreuen in dem Haus am Silbernkamp insgesamt 113 Bewohner.

Von Carola Faber

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen