Seelze

Kies soll Beete vor Unkraut schützen

Katarzyna Schwier und Markus Bachhausen verteilen 1,5 Tonnen Kies.

Katarzyna Schwier und Markus Bachhausen verteilen 1,5 Tonnen Kies.

Seelze. Genau 1,5 Tonnen Kies haben Markus Bachhausen und seine Frau Katarzyna Schwier in den beiden Schmuckbeeten vor Flügels Restaurant verteilt. Die Kombination von einer wasserdurchlässigen Folie und den darauf verteilten Steine soll Unkraut in Schach halten. „Man kommt sonst nicht mehr hinterher“, sagt Bachhausen. Nach wie vor können in dem Beet aber Blumen gepflanzt werden, für die dann in die Spezialfolie ein Loch geschnitten wird. Das Gastronomen-Ehepaar pflegt seit einem Jahr die beiden jeweils fünf mal fünf Meter großen Schmuckbeete vor seiner Haustür und der Außenanlage selbst und hat dabei freie Hand. Lediglich das Seelzer Ortswappen auf dem in einem der Beete aufgestellten Findling wird bei Bedarf weiterhin von der Ortsfeuerwehr gestrichen. Die Übernahme der Beetgestaltung durch die Restaurantbetreiber war ein Ergebnis der ersten Treckertour von Ortsbürgermeister Alfred Blume und seinem Stellvertreter Werner Brzuska.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Thomas Tschörner

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen